Hallo, Besucher der Thread wurde 273 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Graubrauner Hut

  • Hallo Pilzfreunde,

    diesen mir zunächst recht uninteressant erscheinender Pilz pflückte ich im Vorbeigehen. Daher hatte ich die Begleitbäume nicht beachtet (Großbiotop Nadelwald). Auch hatte ich die Basis nicht geborgen, so dass ich keine Angabe über eine Knolle oder Scheide machen kann. Auffällig ist der Ring, ansonsten hätte ich ihn in die Ecke bei den Rüblingen gestellt. Aber jetzt weiß ich wirklich nicht weiter und würde ihm doch gerne einen Art- oder wenigstens Gattungsnamen geben. Ich glaube, die Streiflinge haben keinen Ring, oder?

    Hut ca. 4 cm, trocken, grau mit Glanz.

    Spp. weiß, Sp. ca. 9 x 8 µm

    LG, Ton

    i

  • Hej.


    Die Bestimmung steht und fällt hier mit der fehlenden Stielbasis.
    Das wäre ein wunderbares Rätsel, wenn die nur für die Frage weg wäre, du sie aber gesehen hättest, Toni. :wink:


    Der Pilz ist allerdings trotzdem Amanita porphyria.

    Dazu passen die Sporen nämlich auch (müssten sie jedenfalls, ich hab's nicht nachgeguckt), verraten tut der sich aber durch die Huthaut, den Ring und die Textur der Stieloberfläche unter dem Ring.



    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi.


    Das Breitblatt hat ja keinen Ring. Die Stielbasis und der Geruch wären wohl interessant. Ich könnte mir Amanita porphyria vorstellen. Aber keine Ahnung wie da die Sporen aussehen. Ist makroskopisch eigentlich gut kenntlich, wenn der Pilz vollständig ist.


    LG.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.