Hallo, Besucher der Thread wurde 270 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Ein paar Pilze von gestern.

  • Hi.


    Hier ein kleiner Bericht der gestrigen Friedhofsrunde. :)


    1. Grauer Wulstling.



    2. Ein mir unbekannter Rötling ohne Mehlgeruch. Er wird vermutlich auch unbekannt bleiben, in der Gattung sehe ich nicht durch.



    3. Der Büschelige Rasling ist recht schnell zu ernten, da er freundlicherweise in Büscheln fruktifiziert. Leider schiebt er auch gerne viel Dreck mit, so dass doch ein wenig nachgeputzt werden muss.


    Die hier abgebildeten landeten heute im Nudelauflauf. Der Pilz selbst schmeckt nicht besonders aromatisch, aber die Konsistenz entschädigt dafür. Auch nach längerem Kochen war er noch schön bissfest.


    4. Der starkblauende Rotfußröhrling war auch vor Ort, neben gemeinen Rotfußröhrlingen und Eichenfilzröhrlingen, die ich nicht geknipst habe.



    5. Hier habe ich ein schwieriges Suchbild für euch.



    6. Der Stinkschirmling ist hübsch anzusehen und macht weniger Bestimmungsschwierigkeiten als manch andere Lepiota.



    7. Ganz im Gegensatz zu den Risspilzen, von denen ich keine Ahnung habe. Weiße sehe ich aber nicht so oft, vlt. kennt ihn ja jemand. Aber ich vermute, da gibt's wieder mehr als nur ein paar. Er roch eher mehlig für mich.





    8. Täublinge der Sektion Griseinae sind hier häufig, aber Frauentäublinge sind eher selten. Drum habe ich mich über den kräftigen Gesellen gefreut, der mit in den Auflauf durfte.



    9. Auf dem Weg zum Ausgang standen noch ein paar Leberbraune Ackerlinge.




    10. Grauer Lärchenröhrling. Den hatte ich dort bisher noch nicht. Nicht die schönsten allerdings.



    11. Ringloser Butterpilz.




    12. Wald-Safranschirmling. Auch der hat sich bei der Einzelverkostung für mich als ungeeignet erwiesen. Die durften also ebenfalls stehenbleiben. Parasole wären mir lieber gewesen.



    13. Babies vom Fleischroten Schönkopf.



    14. Ein weiterer Fundort von Limacella glioderma - Rotbrauner Schleimschirmling hat mich gefreut. Auffällig, dass meistens Eiben in der Nähe sind.




    15. Wie immer überall in Massen - Karbolchampignons.




    16. Flaschenstäublinge



    17. Butter-Rübling




    18. Würziger Tellerling. Den werde ich demnächst mal verkosten. Dieses mal hatte er noch Schonfrist, da ich mit den Raslingen und Täubling versorgt war.



    19. Ein Erstfund für mich war der Krönchenträuschling. Leider schon etwas mitgenommen, aber Erstfund ist Erstfund.




    20. Den Abschluss macht der Große Laubholzmilchstäubling hinter der Wohnung, den ich noch ein wenig weiter beobachten werde.



    Ein paar Problemfälle harren noch der Klärung, aber ich habe ohnehin bereits das Upload-Limit erreicht wie es scheint.

    Danke fürs Mitkommen.


    LG,

    Schupfi

  • Hallo Schupfi

    Sehr schöne Runde und Vorstellung. Vielen Dank für das zeigen. Der Schönkopf und der Schleimschirmling hätte ich so nun nicht auf Anhieb gekannt.

    BG Andy

  • Hallo Schupfi,



    oja, welch schöne Runde und welch interessante Funde Du uns zeigst. Gratulation zu Deinen Erstfunden. Und wie immer toll in Szene gesetzt.


    Was den würzigen Tellerling angeht, so kann ich Dir berichten. Die Konsistenz ist ähnlich wie bei einem Kalbsschnitzel. Du brauchst nicht viel würzen, es sei denn, Du magst es sehr kräftig haben. Eier dazu machen sich nicht sooooo gut, finde ich. Das nächste mal mache ich Schmand dazu.



    Danke Dir fürs zeigen. So habe ich heute sehr ausgiebig den Wald genossen.




    Murmel

  • Huhu.

    Hallo Schupfi

    Sehr schöne Runde und Vorstellung. Vielen Dank für das zeigen. Der Schönkopf und der Schleimschirmling hätte ich so nun nicht auf Anhieb gekannt.

    BG Andy

    Hi Andy.

    Finde ich sehr verständlich. Von dem Fleischroten Schönkopf findet man online immer Bilder wo der nach einem kräftigen Pilz aussieht. Alle meine Funde sind aber eher schmächtige Gesellen, mehr als 3cm Hutdurchmesser hatte ich kaum bisher. Beim Erstfund war ich daher damals auch verwirrt. An der Limacella hätte ich mit Sicherheit auch ordentlich zu knobeln gehabt, wenn das mein Erstfund gewesen wäre. Ich hatte aber das Glück den vor einigen Wochen mal in jung und richtig schleimig zu finden und dann einige Tage später am selben Platz nochmal ältere Modelle begutachtet. In Verbindung mit dem intensiv mehlig/gurkigen Geruch, den Bilder ja noch nicht transportieren können, ging das dann hier. Manchmal hilft einem die Erfahrung, die man sich über die Jahre ansammelt eben auch. :)



    Hallo Schupfi,

    Ein mir unbekannter Rötling ohne Mehlgeruch

    ich glaube den kenne ich auch wenn er einmal nicht mehlig riecht. Das sollte der Weißstielige Rötling sein.


    VG Jörg

    Hi Jörg. An den hatte ich im Feld auch gedacht ihn dann aber wieder verworfen, da der eben so ein Mehlstinker sein soll und ich den Stiel auch gar nicht als so richtig weiß empfunden habe. Ich vermute es gibt da noch mehr Verwechsler und ich sträube mich momentan ein wenig auch noch das große Fass Entoloma unterm Mikro aufzumachen. Die unübersichtlichen Gattungen Inocybe, Entoloma und Cortinarien habe ich erstmal hinten angestellt.

    Momentan versuche ich erst mal mich ein wenig in Lepiota s.l. reinzuwurschteln. Bei Milchlingen habe ich auch noch Nachholbedarf und in Russula stümpere ich ein wenig herum mit tatkräftiger Online-Hilfe. ^^


    Ich hatte auf dem Friedhof aber noch eine zweite Kollektion Rötlinge, die nicht mehr in den Beitrag gepasst hat. Die habe ich nur kurz geknipst, weil ich anfangs dachte, das wäre das gleiche wie die oben. Daher habe ich auch keine Merkmale erhoben, aber da könnte ich mir E. lividoalbum vorstellen. Die waren auf jeden Fall etwas größer/länger und weißstieliger. Beweisen kann ich's aber natürlich nicht und vielleicht hast du auch Recht mit deiner Einschätzung für die oberen Rötlinge.



    Murmel


    Das klingt auf jeden Fall sehr gut, was du beschreibst. Ich bin ja tatsächlich nicht so der Mykophage aber ich probiere trotzdem die meisten Pilze mal als Einzelgericht aus. Da bin ich gespannt ob die was für mich sind. :)


    LG,

    Schupfi

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.