Hallo, Besucher der Thread wurde 141 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Mentholschwärztäubling (RUSSULA ALBONIGRA)

  • Hallo Liebe Pilzfreunde


    Ich möchte gerne wissen, ob ich mit dem Mentholschwärztäubling (RUSSULA ALBONIGRA) richtig liege?


    Fundort: Mischwald

    Begleitbäume: Fichten, Buchen

    Wuchsform: einzeln
    Hutform:
    halbkugelig, Rand ist eingezogen, vertieft
    Huthaut-Konstanz: matt, bei Nässe eher schmierig da Rückstände von Waldboden haften bleiben

    Huthaut-Farbe: weisslich bis grau, schwarz, Mitte braun

    Huthaut-Abziehbarkeit: schlecht abziehbar

    Fleischfarbe unter Huthaut: weiss, dann sofort grauend
    Hut-Frassstellen-Rand-Verfärbung: gräulich
    Hutrand
    : scharf, wellig verbogen
    Lamellen:
    weiss, elfenbeinfarben, nähe Stiel gegabelt, viele Zwischenlamellen
    Lamellensprödigkeit: brüchig
    Lamellenschneiden:
    schwärzend, glatt
    Lamellen-Stielübergang:
    herablaufend, angewachsen
    Stiel:
    weisslich, aderig, bei berühren schwärzend, wattig Stielbasis: abgerundet
    Fleisch:
    weiss, beim Schnitt ziemlich schnell direkt schwarz
    Größe: Hutdurchmesser
    6cm; Stiellänge 5cm, Stieldurchmesser ca. 20mm
    Sporenpulverfarbe:
    Ia - Ib Tabelle Fr. Marxmüller,

    Geruch: neutral,

    Geschmack: mild, Lamellen Menthol artig, kühlend auf der Zunge, Stiel leicht bitter

    Reaktion Stielcortex mit Eisensulfat: nach 30sec schwach rosa

    Reaktion Stielcortex mit Guajak: nach 3sec blaugrün


    Es könnten noch andere in Frage kommen.

    Rauchbrauner Schwärztäubling Russula adusta


    Schwärzend nach ca. 2-3min

    Reaktion Stielcortex mit Eisensulfat: nach 30sec schwach rosa

    Reaktion Stielcortex mit Guajak: nach 3sec blaugrün    


    Vielen Dank für die Antwort schon im Voraus.


    LG Hubi

  • Hallo Hubi,


    bei dir muss es ja noch feucht genug sein hier geht nichts mehr großartig auf.

    Methol-Schwärztäubling kann man im weiten Sinne schon gelten lassen. Wenn man es genau wissen möchte verstecken sich hinter R. albonigra noch folgende, kürzlich neu beschrieben Arten: R. roseonigra, R. ustulata, R. nigrifacta & R. ambusta. Ohne mikroskopische Untersuchung der HDS kommt man hier nicht weiter.


    Es könnten noch andere in Frage kommen.


    Rauchbrauner Schwärztäubling Russula adusta

    R.adusta sieht schon etwas anders aus und hat einen markanten Geruch. Da wäre vielmehr die Abgrenzung zu R.atramentosa zu klären.



    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Thiemo


    Das freut mich sehr, dass ich den Mentholschwärztäubling (RUSSULA ALBONIGRA s.l ) richtig bestimmen und finden konnte. (Erstfund)

    Bei uns ist auch nicht viel mit den Pilzen, es ist zu trocken. Aber an den Nordhängen hat es immer noch ein wenig Rest Feuchtigkeit.



    LG Hubi







    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.