Hallo, Besucher der Thread wurde 898 mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Wer kennt die?

  • "Bissl wenig Info [für eine sichere Bestimmung], meinst du nicht? [Aber ich gebe dennoch gerne einen Tipp ab.] Vgl. [doch einfach mal] Macrolepiota excoriata."


    Jetzt verstanden?

  • 'n Abend,


    Alex11 hat hier sein Bestmöglichstes geleistet, halte ich für Künstliche Intelligenz , "heute gefunden".


    Was seine anbelangt, schwer einzuschätzen. KI ist um Ecken weiter, Guten Tag, danke & bitte haben's mittlerweile drauf, :wink:


    lgpeter

  • Guten Abend in die Runde, das ist ganz einfach Frechbukerziehung. In den offenen Gruppen ist es nicht üblich groß auszuholen mit Danke, Bitte und Begrüßung, guter Weg usw. Dort haben die 3000 Mitglieder und keiner kennt wen. Da kommen die knappen Antworten hintereinander. Bei so einer Frage gerne 14 Stück mit Kommentaren. Die Namen der User kann man sich garnicht alle merken. Dagegen ist es hier wie im Dorf bei uns. Blos wird man eben im Dorf hinten rum angemacht, wenn man nicht grüßt. Und hier lesen das alle mit.

    Ist mir übrigens auch schon passiert hier im Forum. Komme trotzdem gerne her. VG Donna

  • Hallo,


    es geht nicht darum, dass der Threadersteller nicht gegrüßt hat, sondern darum, dass er zu wenig Angaben zu seinem Fund gemacht hat.

    Das Grüßen kann man schon mal vergessen, wenn man gute Umgangsformen nicht gewohnt ist, aber das Weglassen von Informationen ist halt nicht wirklich sachdienlich, wenn man erwartet, den Fund identifiziert zu bekommen.


    Liebe Grüße

    Marie

    Bin Laie, meine Bestimmungen sind immer nur als Vorschlag anzusehen, niemals als verbindlich!

  • Griaß Euch!


    Um mal wieder zum Thema zu kommen: Für mich sieht das eher aus wie Macrolepiota mastoidea agg. (Zitzen - Riesenschirmling). Ich vermute, daß die Stiele etwas abgegriffen sind und darum die (ohnehin bei mastoidea agg. sehr feine) Stielnatterung nicht mehr erkennbar ist. Aber so von der Fruchtkörperform und den Schuppen her müsste mastoidea eigentlich ganz gut passen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.