Hallo, Besucher der Thread wurde 1k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Weiße Milchlinge?

  • Hallo zusammen,

    wohl wegen derzeitiger Trockenheit war die gestrige Friedhofsrunde ein Schuss in den Ofen. Nur eine einzige Art zeigte sich. Alle 5 Exemplare sahen aber recht frisch aus und glichen einander, Hutdurchmesser 6cm. Die Sporen waren weiß und sahen aus wie die von Milchlingen/Täublingen. Geruch 0, Geschmack von Anfang an sehr scharf, Cheilos wurden keine gefunden. Das Fleisch war nicht spröde und der Standort war eine Wiese mit ausschließlich jungen Birken. Kann Jemand den Fund kommentieren?

    Gruß - Franz


    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/95573/123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/95575/

  • Hallo Franz,

    ist ein bisschen schwierig ohne sichtbares Bild, aber: waren die Milchlinge wirklich ganz weiß oder ein bisschen rosa getönt? Und hatten sie vielleicht Zotteln am Hutrand? Dann käme für mich Lactarius pubescens in Frage, der steht so spät im Jahr auf ganz vielen Birkenwiesen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • ...ist ein bisschen schwierig ohne sichtbares Bild, ...

    ...natürlich. Ist immer noch keins zu sehen? Zur Sache. Nein, richtig weiß waren sie nicht, vor allem nicht nach einem Wasserbad. Da wurde der Rosatrend deutlicher stärker. Auch der Hutrand war struppig, aber nicht so stark, daß ´filzig´ gerechtfertigt wäre. Auch war keine Zonierung auf dem Hut erkennbar. Wie schon geschrieben, fehlende Nässe hatte wahrscheinlich Folgen. Ich tendiere trotzdem auch zu Lct torminósus.

    Danke und Gruß - Franz

  • Hallo Zusammen

    Untypischer Fund des Birkenmilchling / L. torminosus

    Aber am Hutrand sehe ich schon noch etwas Zottiges, das der so ausbleicht war mir bis jetzt nicht bekannt.

    BG Andy

  • Hallo Andy,

    mittlerweile bin ich sicher: Es ist Lct pubescens (alias albus, blumii)

    Gruß - Franz

    Hallo Franz, ja das passt nun schon besser....

    BG Andy

  • Hallo Andy,

    ich nochmal. Übrigens hatte ich geirrt. Laut Annalen fand ich die Art den letzten Laufe 10 Jahren bereits 3 mal. Immer im Spätherbst und immer bei Birken. Trotz fehlendem Bild hatte sie Stephan richtig benannt.

    Gruß - Franz

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.