Hallo, Besucher der Thread wurde 307 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Zedernholztäubling (RUSSULA BADIA)

  • Hallo Liebe Pilzfreunde


    Ich möchte gerne wissen, ob ich mit dem Zedernholztäubling (RUSSULA BADIA) richtig liege?


    Fundort: Nadelwald auf Nadelstreu und Moos, eher saurer Boden, an einer kleinen Lichtung

    Begleitbäume: Fichten

    Wuchsform: einzeln
    Hutform:
    halbkugelig, konvex, abgeflacht

    Huthaut- Konsistenz: matt

    Huthaut-Farbe: weinrot

    Huthaut-Abziehbarkeit: 1/3 abziehbar
    Fleischfarbe unter Huthaut: weiss
    Hut-Frassstellen-Rand-Verfärbung: keine
    Hutrand
    : scharf, leicht gerieft
    Lamellen:
    weiss, cremegelb, gegabelt, einzelne quer Lamellen

    Lamellensprödigkeit: brüchig, splitternd

    Lamellenschneiden: glatt.
    Lamellen-Stielübergang:
    ausgebuchtet, angewachsen

    Stiel: weiss, zylindrisch, längsaderig, wattig

    Stielbasis: verjüngt
    Fleisch:
    weiß
    Größe: Hutdurchmesser
    7cm; Stiellänge 6cm, Stieldurchmesser ca. 15mm
    Sporenpulverfarbe:
    IVa - IVb Tabelle Fr. Marxmüller,

    Geruch: Zedernholz nicht wahrnehmbar

    Geschmack: 10-15sec mild, dann immer schärfer

    Reaktion Stielcortex mit Eisensulfat: nach 2min schwach rosa

    Reaktion Stielcortex mit Guajak: nach 3min immer noch olivbraun


    Reaktion Stielcortex mit Eisensulfat: nach 2min schwach rosa

    Reaktion Stielcortex mit Guajak: nach 3min immer noch olivbraun     


    Vielen Dank für die Antwort schon im Voraus.



    LG Hubi

  • Hallo,


    ja da passt einfach alles für den Heimtückischen R. badia.

    Ein paar Hilfsmerkmale, die mir an der Art auffallen und ich immer prüfe, bevor ich genötigt bin diesen Knaben :evil: zu probieren :

    - Der Hut hat fast immer in der Mitte ockerliche Flecken
    - Die Lamellen sind am Stiel nur angeheftet

    - Der Stiel ist fest und die Rinde längsfurchig-runzelig
    - Guajak absolut negativ


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Rigo,

    verstehe ich da was falsch oder stehe ich auf dem Schlauch?

    Hubi schreibt: Guajak nach 3 Min immer noch oliv!
    Thiemo schreibt: Guajag absolut negativ!

    Reaktion Stielcortex mit Guajak: nach 3min immer noch olivbraun


    Das "Braun" ist wichtig. Olivbraun soll nur den Braunton beschreiben, nehme ich an. Hubis Bild (nach 3 Minuten) lässt auch keine blaugrüne=positive Reaktion erahnen.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Thiemo,

    ich trau mich fast nicht nachzufragen. Wenn die Reaktion mit Guajak olivbraun sein soll, wieso schreibst du dann, Guajak absolut negativ

    - Der Hut hat fast immer in der Mitte ockerliche Flecken
    - Die Lamellen sind am Stiel nur angeheftet

    - Der Stiel ist fest und die Rinde längsfurchig-runzelig
    - Guajak absolut negativ

    SRY LG Rigo

  • Hallo Rigo

    Guajak nach >3min immer noch braun oder Olivbraun = negativ


    Guajak nach einigen Sekunden - > blaugrün wie man es kennt = positiv


    So verstehe ich das.

    Es ist klar das es nach einiger Zeit durch Guajak zu einer Verfärbung kommt - > ist ja auch ziemlich aggressiv. Die Nuancen werden nun im Verlauf und Farbreaktion als Positiv bzw. Negativ bewertet.


    BG Andy

  • Guten Morgen zusammen


    Danke für Eure Stellungnahme, die Bestätigung tut immer gut.



    Ich habe ich mich da falsch ausgedrückt. Ich wollte nur den Braunton beschreiben.


    LG Hubi

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.