Hallo, Besucher der Thread wurde 850 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Fomes fomentarius? (Zunderschwamm)

  • Hallo,


    rein optisch den Fotos nach würde ich den auch für einen Zunderschwamm halten.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • MoinMoin.


    Das Substrat beim ersten Fund ist allerdings kein Hartholz, sondern vermutlich Kiefer (siehe Struktur der Holzfasern sowie Rindenreste), und der Porling daran sieht arg wie FomPini (Fomitopssis pinicola) aus.
    Der zweite Fund dagegen könnte so von außen schon ein FomFom (Zunderschwamm) sein. Allerdings etwas ungewöhnlich wegen der fehlenden Zeichnung aus mändernden Linien. Da müsste man den Fruchtkörper mal durchschneiden und am besten aauch einen Brutzeltest veranstalten.



    Lg; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    da bin ich jetzt voll bei dir, denn da habe ich anfangs wohl schlampig bzw. zu oberflächlich geschaut. Nun erkenne ich auch, dass es sich offensichlich um 2 unterschiedliche Exemplare an 2 unterschiedlichen Baumarten handelt. Danke für die Korrektur.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    Einmal editiert, zuletzt von Sepp ()

  • Servus Sepp und Beorn,


    Danke für eure kommentare, genau das sind 2 verschiedene Pilze die ich als Amateur aber zur gleichen Gattung gezählt hätte. Findet ihr nicht das für den fomitopsis pinicola der rote Rand fehlt?

  • Hallo, Buzz.


    Der Pilz heißt ja auch nur so, weil er einen roten Rand haben kann (wie zB Zunderschwamm ja auch). Pilznamen sind halt keine Pilzbeschreibungen...
    ich heiße zB Schäfer, bin aber keiner. :wink:
    Ein roter Hutrand ist manchmal, in ganz bestimmten Wachstumsphasen zu beobachten. Wenn der Pilz (wie hier) gerade gar nicht in einer Zuwachsphase ist, gibt's natürlich auch keinen roten Hutrand. Auch keinen Gelben und keinen Weißen, btw. - was die Hutrandfarben dieser Art in anderen Wachstumsphasen wären.



    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi Pablo,


    Danke für den Tipp, wirklich sehr interessant! freut mich wirklich sehr von so Pilzfachmänner wie euch zu lernen, bin ganz neu im Forum.


    LG Buzz

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.