Hallo, Besucher der Thread wurde 649 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Am Stamm einer toten Buche

  • Guten Morgen!


    Das ist Ischnoderma resinosum (Laubholz - Harzporling). Das gehört schon alles zusammen, und gerade diese ausgeprägten effusen (resupinat am Substrat anliegenden) Teile der Fruchtkörper zeichnen in der Tendenz Ischnoderma resinosum gegenüber Ischnoderma benzoinum (Gebänderter Harzporling) aus. Da es aber im Aussehen Übergänge gibt, geht man in diesem Fall tatsächlich am besten nach dem Substrat: Ischnoderma resinosum an Laubholz und Ischnoderma benzoinum an Nadelholz.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Guten Abend zu euch, vielen Dank für die Antworten. Dann ist es ja die gleiche Art wie aus der anderen Frage. Interessant, weil an der lebenden Buche keine Teile so von außen an der Rinde anlagen. Jemand hatte so ein anliegendes Stück von der toten Buche rausgerissen, oder es war abgefallen. Darunter war die Rinde weg und man konnte das vom Pilz zersetzte Holz sehen. Leider habe ich die Stelle nicht fotografiert. Die folgenden Fotos stammen auch von der toten Buche. Sind das ebenfalls alles Ischnoderma resinosum ? LG Donna





  • Morgen!


    Ich würde da alle im letzten Beitrag gezeigten Fruchtkörper für FomFom (Fomes fomentarius) halten.

    Es gibt halt auch andere Parasiten außer Zitzengallenfliegen, die solche Porlinge anbohren. :wink:

    Daß man an einem Stamm mehrere Porlinge vorfindet, ist ziemlich normal.



    LG; PAblo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.