Hallo, Besucher der Thread wurde 4,8k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Flechte, Moos oder Pflanze?

  • Hallo tosh,


    ich denk, dass ist eine Flechte, vielleicht findest du unter dieser Seite die richtige Antwort.


    Viele Grüße
    http://www.digital-nature.de/p…lt/flechten/flechten.html

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Tosh,
    Nicht , daß ich da viel Ahnung hätte , aber wenn die Farben stimmen ist da soviel Chlorophyll drin , daß ich eine Flechte mal ausschließen würde. Die haben ja nur das bischen Chlorophyll von den Grünalgen (Wenn die überhaupt beteiligt sind , gibt ja auch noch Cyanobakterien)
    Und wenn wir die Kleinigkeiten als Blütenreste und Früchte definieren ,ist es auch kein Moos.
    Bleibt Pflanze , aber dann muß ich passen.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Danke Norbert.
    Ja die Pflanze ist grün, kräftig grün.Ich dachte eine kurze Zeit an ein Farn, habe die Idee aber schon wieder verworfen. Den einzigen Farn den ich kenne, der für die Sporen extra Triebe macht(schaut fast aus wie Blüten) ist Osmunda regalis. An wen kann man sich bei solchen Ident-Fragen wenden? :confused:

  • Das ist eine Flechte.
    Vermutlich aus der grünen Gruppe der Cladonia, welche einen ähnlichen Aufbau haben.
    Die "Früchte" sind die Perithecien, die dann sternförmig aufplatzen.
    Von den becherförmigen Apothecien siehst Du mindestens zwei Grüne am oberen Teil der Flechte. Das macht Sinn, weil die Flechten sich auch über Wassertropfen ausbreiten.


    Flechten, bei denen Cyanobakterien im Spiel sind, werden niemals grün. Anders diejenigen, die mit Grünalgen in Verbindung stehen.


    Über die Funktion von Perithecien, Apothecien und Ascosporen kann Dir Ingo mehr erzählen.


    Die Wissenschaft über die Flechten heißt Lichenologie.

  • Rhoenpitt, Du hast Recht, es ist ein Moos. Ich nehme meinen Text zurück, denn nach dem Hochladen des Bildes und Vergrößerung habe ich mich in Richtung Apothecien geirrt.


    Die "Früchte" sind Sporangien, welche an Setas (Stiele) wachsen.
    Ein typisches Moos, welches an Bäumen kriecht, wäre das Gewöhnliche Kratzmoos Radula complanata. Das ist aus der Gruppe der Lebermoose und passt ziemlich gut. Danke für den Hinweis.:agree:

  • Daaanke! ich freue mich sehr, as dieses kleine Pflänzchen bestimmt ist. Ein sehr schönes Moos wie ich finde :) hier lernt man nicht aus, das finde ich super! Moose gibt es ja auch soo viele. aber es sah für mich nicht ganz Moostypisch aus :)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.