Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k mal aufgerufen und enthält 19 Antworten

Das blaue Wunder – aber welches?

  • Liebe Pilzfans


    In meinem letzten Thread («Kennt ihr den - Teil 2») hat mir Schupfnudel gezeigt, wie Pilze wunderbar farbig werden, wenn man sie mit UV-Licht beleuchtet (Danke vielmal für den Tipp, Schupfi!). Ich habe mir sofort eine solche Lampe gekauft und bin im Wald auf die Pirsch gegangen. Die Ausbeute an Bildern war mager bis…..


    Beim Beleuchten eines Astes entdeckte ich daneben bei einem Stein zwei blaue stark leuchtende Stellen. Beim genauen Anschauen und Umdrehen offenbarte sich im UV-Licht ein wunderbares, blau leuchtendes «Wesen». Ein Pilz? Ein Schleimpilz? Eine Flechte? Schön wäre es, wenn mir jemand sagen könnte, was das ist. Deshalb dazu noch mehr Infos:

    • Grösse: Etwa 5 cm
    • Form: Weder Stiel noch Hut, klebt als Schicht schwach am Stein, wellige Form. Keine Lamellen oder Poren erkennbar.
    • Fleisch: Weiss, ca. 1mm dicke Schicht, gallertige Struktur
    • Geruch und Geschmack: Neutral, nichts spürbar.
    • Im Boden blieben Teile blau leuchtende Teile zurück

    Ich freue mich auf Eure interessanten Kommentare!


    Liebe Grüsse von


    Roger


    Die Entdeckung



    Umgedreht


    Im Boden verbleibend


    1 mm gallertige Schicht




  • Hallo Roger,

    Geruch und Geschmack: Neutral, nichts spürbar.

    du hast dir das Zeug echt in den Mund gesteckt? Mutig!

    Geschmacksproben sollte man eigentlich nur vornehmen, wenn man zumindest die Gattung kennt.


    (Wenn das überhaupt ein Pilz ist; es kann ja auch ein radioaktives Alien sein, nur mal so als Alternativvorschlag)


    Liebe Grüße

    Marie

    Bin Laie, meine Bestimmungen sind immer nur als Vorschlag anzusehen, niemals als verbindlich!

  • Oh weh, lieber Roger,


    auch für mich (insbesondere auf Bild 5 und 6) sieht das wie ein Taschentuch aus, das jemand ganz brav unter einem Stein begraben hat, und das du niemals gefunden hättest, wenn du nicht deine wunderbare Lampe dabei gehabt hättest 🥴


    Beste Grüße

    Sabine

  • Huhu.


    Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, denn ich muss zugeben, dass ich auch zuerst an ein Taschentuch dachte und daher mit meiner UV-Lampen Idee möglicherweise dazu beigetragen habe, dass Roger davon eine Kostprobe vorgenommen hat. :D

    Aber immerhin war die Geschmacksprobe neutral. :blush:


    LG,

    Schupfi

  • Hallo miteinander!


    Vielen Dank für Eure Kommentare! Da habe ich mich aber heftig blamiert! Ich war so fasziniert, dass mein Verstand offenbar ausgesetzt hat. Mittlerweilen bin ich auch der Ansicht, dass das etwas Künstliches ist.


    Sorry, dass ich Euch etwas so Schräges präsentiert habe. Aber es war nie die geringste Absicht Euch irgendwie zu veräppeln.


    Habt’s gut und liebe Grüsse


    Roger

  • Hi Roger,


    ich habe mich dafür ziemlich amüsiert, von daher nochmal Danke für dein Opfer! :D


    Ich hatte meine Lampe ehrlich gesagt noch gar nicht mit im Wald, meistens leuchte ich einfach daheim mal über die Bestimmlinge drüber um zu schauen ob's irgendwo leuchtet. Ich vergesse das aber auch gerne mal muss ich zugeben. Schönere Bilder würde man aber natürlich direkt im Wald bekommen.


    LG,

    Schupfi

  • Ach was, uns alle hier eint doch, dass wir neugierig sind. Wer immer nur wohlbekannte Wege geht, dem können auch kaum Fehler passieren. Entscheidend ist, wie wir mit ihnen umgehen. Und Du machst das prima.

  • Hallo Schupfi, Sabine, Franz und ReikeT


    Danke für für Eure aufstellenden Worte! Die Lampe - und eine UV-dichte Brille - werden mich weiter auf meine Waldgänge begleiten, und wer weiss.... Vielleicht resultiert ja ein echtes, schönes UV-Pilzbild (vielleicht auch erst nächste Saison)! Bitte drückt die Daumen!


    Liebe Grüsse


    Roger

  • Bitte drückt die Daumen!

    Na logo! Ich freue mich drauf!


    Über Schleierlinge hörte ich neulich, dass einige davon zumindest im Fleisch fluoreszieren sollen.


    Jetzt, wo der Winter wieder kommt, hoffe ich erstmal auf feuchtes Frostwetter, das das Haareis zum Blühen bringt.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo zu euch, das war mal etwas lustiges auf fremde Kosten, besonders das weiße Fleisch und die gallertige Struktur. :-)

    Ich habe sofort das Licht gelöscht und ein Zellstofftaschentuch mit UV Licht angeleuchtet. Es leuchtet wirklich wunderbar. Auf die Idee, Pilze mit UV Licht zu suchen, wäre ich nie gekommen. Die Raupe der Gemüsefalter findet man mit so einer Lampe im Gewächshaus, weil das Tierchen einen Leuchtstreifen besitzt. Mir dient die Lampe dazu, die Farbe der Blinker oder Angelfliegen zu untersuchen. Fische erkennen bestimmte Farben unter UV Licht und beißen sehr gut darauf. Beim Steinpilz könnte ich mir vorstellen, daß das Futter leuchtet. Nächstens werde ich die UV Lampe zu den Nachtwanderungen mitnehmen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.