Hallo, Besucher der Thread wurde 927 mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Gartenpilz, keine Ahnung

  • Hallo Jens,


    für mich sehen die nicht nach Ritterlingen aus. Die Pilze sind einerseits nicht mehr die jüngsten und andererseits schon erheblich durch Regen bzw. Nässe u. vielleicht auch durch vorangegangenen Frost in Mitleidenschaft gezogen. Von den nassen, glänzenden u. möglicherweise auch etwas ausgeblassten Hutoberseiten sollte man sich meiner Meinung nach nicht täuschen lassen.

    Ich denke, die sehen gewöhnlich bzw. im Normalzustand anders aus und würde da eher eine Art aus der Ecke der Raslinge (Lyophyllum spec.) vermuten.


    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hi.


    Ich hatte mich nicht getraut es vorzuschlagen weil die FK schon recht verwittert sind aber Lepista war auch meine Idee. Wenn die neuen dazugehören dann recht eindeutig L. personata. Ich kenne keine andere Art mit diesem krassen Farbkontrast am Stiel.


    LG.

  • Hallo,


    mit den erkennbaren Violetttönen am Stiel auf den nachgereichten Fotos sind die Raslinge natürlich raus, da bleibt dann wohl wirklich nichts anderes mehr als L. personata übrig.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo Jens,


    die Lilastiel-Rötelritterlinge haben dieses Jahr offenbar voll den Lauf. Auch ich habe die in diesem Jahr zum ersten Mal in der Hand gehabt, von einem Ratsuchenden, der sie hier im Dorf in seinem Garten hatte, und auch im Forum wurde ja über diverse Funde berichtet.


    Beste Grüße

    Sabine

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.