Hallo, Besucher der Thread wurde 740 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Entoloma hirtipes, oder so in der Richtung

  • Hey,

    zuerst habe ich gestern diesen Pilz bei Nebel und Dunkelheit mit dem Fuß berührt, wobei er mir umgeknickt ist. Das war's dann mit nem halbwegs gescheiten Bild.

    Dann habe ich aber doch noch etwas geguckt und dachte mir, das ist doch ein Entoloma!? Habe mich umgeschaut, aber kein weiteres Pilzlein in Sicht. So hab

    ich dann geknipst was noch zu knipsen war und den Hut mitgenommen.

    Gefunden am Feldwegrand in feuchter Wiese dicht bei Rainbewuchs aus Laub-Weichhölzern.

    Hut 3,8 cm im Ø mit Warze.

    Lamelle, schmutzig grau bis ockerlich. Ausgebuchten angewachsen.

    Stiel, 10,5 cm leicht gefurcht, verdreht und sehr brüchig. Hatte wohl auch schon Frost! Mit Weiß filzigen Fuß.

    SPP, rötlich braun. SP, 10,4 - 13,5 µm x 7,6 - 9,5 µm. Hetero...dingens, also "verschieden eckig" bis knotig.

    Basidien, mindestens 4-sporig +- 33 µm x +-13 µm.

    Cheilos, vielgestaltig, zylindrig, fast flaschenförmig und hi und da auch kopfig.

    Ich tippe da auf E. hirtipes oder sowas...Was mein Ihr?

    LG Rigo

    Nachtrag: Ich meine Schnallen an den Zystiden zu sehen, nicht aber an den Basidien...sehr schwer zu sehen!

  • Hallo Rigo


    E. hirtipes ist hier gut möglich. Allerdings scheint er Frost abbekommen zu haben, deshalb bleibt es wohl bei einer Vermutung.

    Ist eher eine Frühlings-Art, kann aber nach Literatur auch im Herbst vorkommen.

    Der sollte so einen komischen gurkig-tranigen Geruch haben. Hast du den bemerkt?


    Was du noch machen könntest:


    a) Weiter nach Schnallen an den Basidiolen suchen :)

    Hier eine Schnalle von einer hirtipes-Kollektion im Frühjahr.


    b) Pigmentuntersuchung in der HDS ist bei Rötlingen Pflicht.

    Am besten in KOH, da müsstest du bei E. hirtipes an einigen (nicht allen) Hyphen solche Strukturen finden:


    Deine Zystidenbilder passen sehr gut, hier zum Vergleich:


    Gruss Raphael

  • Danke für dein Feedback, Raphael.

    Der Geruch war nicht mehr typisch eher dumpf muffig, Frost! Aber ich kann noch ein bisschen Basidien zupfen und der Pelle auf den Grund gehen. Hab noch nich viel vom Pilz Verbrauch, der Rest ist trocken...Melde mich wieder!

    LG Rigo

  • Ganz toll, sehr gute Lehrreiche Lektionen....

    Ich freue mich schon wenn ich mein erstes Pilzchen zerlegen darf und mikroskopieren.

    BG Andy

  • Hallo,

    also ich hab nochmal in den Lamellen rumgestochert, aber Schnallen so wie ich mir sie wünsche habe ich bei den Basidien noch nicht gefunden :(

    Ob dies eine Basidiole ist? Und ob das eine Schnalle ist...hmmm?

    An dieser Basidie ist was, aber...?

    In der Huthaut habe ich in KOH 20% mit Wasser verdünnt, aber was gefunden. Aber ob das was aussagt?

    Aber ich habe noch ausreichen Übungsmaterial!

    LG Rigo

  • Hallo Rigo


    Also auf das erste ist ein prächtiges Bild von einer Basidiole mit Schnalle. Dieser Buckel rechts. So gut sieht man das selten.


    Auf dem HDS-Bild sieht man feine Inkrustationen, das passt auch.


    Also ich denke es stimmt alles für E. hirtipes :thumbup:


    Gruss Raphael

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.