Hallo, Besucher der Thread wurde 661 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Glucken - zeigt her eure Zubereitungen

  • Hey ho zusammen,
    erstmal Frohes Neues gesundes Jahr 2022 !!! :pilzegeburtstag001:

    Ich habe über die Forensuche nur einen Eintrag zum Thema Rezepte für die Krause Glucke gefunden: So viele Glucken, hier Rezepte


    deswegen mache ich nochmal ein aktuelles Thema auf...


    Also haut einfach mal raus und schreib es hier rein, wie Ihr eure Glucken so zubereitet, gerne mit Bildern (auch aus der Vergangenheit) ansonsten schauen wir mal wie es dieses Jahr so aussieht.


    In meinem Fall, gab es am 23. Dezember 2021 die "Schnitzel/KFC-Variante" - ich brauchte Platz im Gefrierwürfel für eventuelle Weihnachtsreste :hungry:


    OK gesagt getan, ab in den Schuppen und dort eine Handballgroße Krause Glucke raus geholt, diese gemütlich über nacht (22.12.21) im Kühlschrank auftauen lassen, sie war vorher schon gereinigt und mit heißen Wasser abgespült - was ich bei Glucken absolut empfehlen kann, dadurch bindet sich die Struktur und der ganze Fruchtkörper krümmelt nicht auseinander.


    unten rechts die Glucke:


    - am 23. gings dann vormittags in den Garten, vor Ort habe ich die Glucke in Stücken zerlegt und diese erst in Ei und dann in Mehl gewälzt

    - Spirituskocher an, bissel Öl in die Pfanne



    - und gemütlich brutzeln, ich schätze ca. 15min

    - regelmäßig wenden


    - Zum Abschluss bissel Salz drüber, Pfeffer habe ich mir gespart - Das wars



    Achso dazu habe ich als DIP dann Ketchup und SirachaSauce gereicht :good:

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Was haltet ihr hiervon:



    1.Krause Glucke putzen und klein schneiden, rote Paprika klein schneiden, Zwiebeln & Knoblauch hacken.


    2.In einer Pfanne (Pilz)Öl erhitzen, Zwiebeln und Koblauch glasig braten, rote Paprika und Krause Glucke hinzufügen und mit braten. Mit Pfeffer und Salz würzen ( je nach Geschmack weitere Gewürze verwenden)


    3.Tomatenmark und Creme fin hinzufügen und bei schwacher Hitze köcheln ( sieht aus wie Bolognese) - Gelbe Paprika halbieren und Kerne entfernen - Schittlauch schneiden - Käse reiben - Backofen auf ca. 180•C vorheitzen.


    4.- Paprika in Auflaufform mit etwas Öl legen, - Schittlauch unter die Pilzmasse heben und in die Paprika einfüllen - mit Käse überstreuen.


    5.Backen bis der Käse lecker aussieht, ca. 25-35 min

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • "Klein schneiden" ganz wichtig!!!

    Also zumindest in Streifen - ich will schon wissen drin ist 😜


    Ich bevorzuge mehr so ganz minimalistisch - damit man der Geschmack erhalten bleibt. Max. eine größere Schalotte glasig in ein bisschen Fett, ich mag gern gutes Schmalz - oder ganz wenig Pflanzenöl. Die Streifen rein, salzen, pfeffern, ev. ein minimaler Schuss Weißwein - nur zum Würzen. Mit Wasser aufgießen. Und dann so auslöffeln oder als Sauße ein bisschen sämiger aufbauen.


    LGR

  • Meine Zubereitung:


    Erst einmal in den Wald gehen und Glucke suchen und finden:

    Dann nach Hause eilen und Bandnudeln herstellen.

    500g Semola + 200ml Wasser

    Glucke putzen und klein schneiden, Zwiebeln schälen und klein schneiden.

    Zwiebeln in einer Gußpfanne in Butterschmalz anschwitzen, Glucke dazugeben und auch anschwitzen, mit einem guten Weißwein ablöschen.

    Dann köcheln lassen, ein Glas Weißwein in den Koch schütten, die Soße würzen mit Salz, Pfeffer und was man noch so möchte und dann etwas Schlagsahne angießen.

    Die Soße andicken lassen und mit den Bandnudeln servieren!

    Hab jetzt leider nur ein Foto mit Spirelli 🙈

    Dafür habe ich noch eines mit derselben Soße plus Bandnudeln und Steinpilzen 🤗

    Guten Appetit!


    Liebe Grüße

    Birgit

    "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling."
    (Laozi 老子)

  • Hallo zusammen,

    eine Pilzfreundin schwärmte mir letzte Woche von in Butter und Zwiebeln gebratenen Glucke mit einem Rührei dazu vor.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Stephan,


    Das ist auch sehr lecker. Einfach und gut.

    Hatten wir letztens auch. Da wir in diesem Jahr eine Gluckenschwemme haben müssen ja mehrere Zubereitungsarten her.

    Schmeckt sehr gut mit selbstgebackenem Sauerteigbrot

    Sorry, dass ich hier soviel antworte, aber wir haben wirklich viele Glucken dieses Jahr 🙈 An Stellen, wo ich noch nie jemals eine gefunden habe.....

    "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling."
    (Laozi 老子)

  • Ja, die haben wirklich ein gutes Jahr. Ich bin glaube ich der einzige Mopps, der dieses Jahr noch keine gefunden hat.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • eigentlich wie der Erstbeitrag

    - der eine sagt gebacken der andere frittiert oder halt scharf angebraten


    Ein Koch würde mich wohl verprügeln wenn ich all die Begriffe in einen Topf werfe



    bei fragen, immer raus damit

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.