Hallo, Besucher der Thread wurde 580 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Dacrymyces stillatus s.l. vielleicht, Bjerkandera adusta und grüner Glibber

  • Und wieder diese üppige Gallerträne!

    Die scheint auf diesem Holzlagerplatz immer wieder vorzukommen.

    Kann man da inzwischen makroskopisch was zu sagen, und hat jemand schon so üppige Gallerttränen gefunden? Oder wenigstens Bilder davon?


    LG Christine


    1 wahrscheinlich Fichte, aber kann der Angebrannte Rauchporling (Bildmitte) auch an Nadelholz?


    2


    3


    4

  • Hallo, Christine!


    Ja, Bjerkandera adusta kann auch Nadelholz besiedeln (wenn auch eher selten). Das hier sieht aber eher aus wie junge Fruchtkörper von Trichaptum abietinum (Gemeiner Violettporling), müsste man aber besser noch genauer angucken und idealerweise auch mal durchschneiden.

    Könnte die Gallertträne nicht auch Dacrymyces chrysospermus sein? Mit irgednwie komisch zusammenfließenden Fruchtkörpern?



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Wenn ich Bilder von Dacrymyces chrysospermus suche, finde ich auch keine, die meinem Pilz ähnlich sind.

    Ich seh´ ja langsam ein, daß es ohne Mikroskop ab und zu nicht weitergeht... :wink:

    Von dem anderen Pilz habe ich jetzt Bilder gemacht.

    Ist das Bjerkandera adusta, oder nicht?


    LG Christine


    5 Fichte


    6 Ich finde, für Trichaptum abietinum fehlen die Violettöne, oder?


    7 An einem anderen Stamm, Bjerkandera adusta oder nicht?


    8


    9


    10

  • Hallo, Christine!


    Tja, was besser Passendes fällt mir jedenfalls nicht ein...
    Auch wenn die Fruchtkörper in mancher Hinsicht komisch sind. Nicht nur das Substrat (das geht schon ok für Bjerkandera adusta), sondern auch die Porenform und -größe. Wobei, die Fruchtkörper sind insgesamt ziemlich klein, oder? Das relativiert dann wieder meine Skepsis wegen zu großer Poren...



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pilzfreunde,

    jetzt wollte ich´s doch genau wissen!

    Ich bin nochmal hin und habe einen FK mitgenommen zum Porenzählen.

    Baum: Buche.

    Pilz: Bjerkandera adusta.


    Blöd nur, es war ein anderer Stamm, als der oben ...


    Ich denke immer noch, daß der Baum auf Bild 7 Fichte ist, die Schnittfläche ist nicht so glatt, wie bei Eiche oder Buche.

    Vielleicht ist der Pilz etwas komisch gewachsen, weil er nicht auf Laubholz ist?

    Und auf diesem Bild aus 123 von Bjerkandera adusta sehen die Poren auch nicht so ganz typisch aus.


    11 Buche


    12 ca. 6 Poren/mm


    13


    14 in der Mitte grüner Glibber


    Und weil dieser Thread sowieso schon wie Kraut und Rüben ist,

    frage ich noch mal eben, ob Ihr zufällig wißt, was das für ein grüner Glibber ist.

    Sowas hatte ich da vor einer Weile schonmal gefunden, ein richtig großes Stück.

    Fühlt sich an wie Gelee. Nostoc ist es nicht, das ist nicht so grün.

    Hat jemand eine Idee?


    LG Christine


    15 grüner Glibber


    16 ein Stückchen abgebrochen

  • Christine

    Hat den Titel des Themas von „Dacrymyces stillatus s.l.“ zu „Dacrymyces stillatus s.l. vielleicht, Bjerkandera adusta und grüner Glibber“ geändert.
  • Hallo, Christine!


    Zu dem Grünen Glibber weiß ich nicht wirklich was. Eine Alge vielleicht?

    Der Angebrannte Rauchporling ist nun gesichert. Das Schnittbild zeigt die dunkle, gelatinöse Schicht zwischen Kontext und Röhren, und man sieht auch, daß das Röhrenfleisch dunkler ist als das Hutfleisch (=Kontext). In der Form und mit den übrigen merkmalen kann das nur noch Bjerkandera adusta sein. :thumbup:



    LG; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.