Hallo, Besucher der Thread wurde 697 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Tricholomopsis decora?

  • Hallo zusammen,

    zum Jahresende fand ich an der Stirnseite eines großen Stumpfes viele solcher Pilze (nur Ausschnitt). Alles deutet auf Tricholompsis decora. Ich bin aber ziemlich verwirrt, denn bisher habe ich die Art immer wesentlich kleiner, nicht in so großer Zahl und erst recht nie auf Stirnflächen von Stubben gefunden, sondern immer am Umfang von abgestorbenen Bäumen.

    Was meint ihr dazu?

    Gruß - Franz





    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/99627/

  • Hallo

    Ich sehe hier auf den ersten Blick nichts spezielles, ausser wenn ich mal einen Fund mache dann meistens nur ein Exemplar.

    Aber wenn ich mich gut erinnern kann, waren meine Funde meistens in Nadelwälder und hier bei dir sehe ich viele Buchenblätter.....

    BG Andy

  • Hallo Franz,

    Ich kann mich deiner Bestimmung nur anschließen.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Franz,

    die Einzelbilder sind eindeutig.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Salve!


    Die sind aber schon ganz schön groß, nicht?
    Irgendwas kommt mir da auch farblich komisch vor. Als wären da rostbräunliche, rötliche oder violettbräunliche Farbtöne im Spiel bei den Schüppchenspitzen?

    Falls ja, müsste man auch noch die anderen Arten der Gattung berücksichtigen, wie zB sulphureoides oder flammula usw.

    Allerdings sind mir auch schon hin und wieder recht üppige Kollektionen von Tricholomopsis decora begegnet, die dann auch teils büschelig wuchsen.

    Ob die dabei die Fruchtkörper auf der Schnittfläche eines stumpfes, an einer Stammschnittfläche, an einer Stammflanke oder wie auch immer bilden, dürfte keine Rolle spielen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.