Hallo, Besucher der Thread wurde 495 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Drauf malen kann man: vielleicht Ganoderma adspersum

  • hallo

    Man sieht sehr schön die weissen Einschlüssen im Trama. Ich bin da bei dir....

    BG Andy

  • Christine

    Hat den Titel des Themas von „Drauf malen kann man“ zu „Drauf malen kann man: Flacher Lackporling - Ganoderma applanatum“ geändert.
  • Hi.


    Ja, schon, aber...
    Da sind zwar durchaus weiße Myceldurchwachsungen in den alten Röhrenschichten und vereinzelt auch im Kontext. Allerdings ist der Kontext an sich wiederum ziemlich dunkel und satt rotbraun, und zwischen den einzelnen Röhrenschichten keine bis nur eine sehr dünne, trennende Kontextschicht. Wenn man Wuchsweise und Wuchsform dazu sieht, sowie die ziemlcih fett wirkende Hutkruste (Eindrückbar oder nicht ist da weniger entscheidend, die Dicke ist maßgeblich bei ausgewachsenen Fruchtkörpern) würde ich vom Gesamteindruck des Fundes fast mehr zum Wulstigen Lackporling (Ganoderma australe = Ganoderma adspersum) neigen. Allerdings wäre das hier so ein Fall, wo ich selbst wohl versuchen würde, irgednwo in den Falten der Hutkruste noch ausreichend Sporen zusammenzukratzen für eine vernünftige Messreihe.



    LG; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Christine

    Hat den Titel des Themas von „Drauf malen kann man: Flacher Lackporling - Ganoderma applanatum“ zu „Drauf malen kann man: vielleicht Ganoderma adspersum“ geändert.
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.