Hallo, Besucher der Thread wurde 641 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Morchelbecherling Dörren- Geruch

  • Liebe Pilzler


    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen- auch wenn ich keine Fotos habe (Fund stammt aus der "Vor-Forums-Zeit").


    Am 18. 04.2021 fand ich einen Becherling, in Mischwald mit Fichten, Buchen, Ahorn und Eschen an einem Hang, in der Umgebung gab es einige Maimorcheln.

    Geruch nach Chlor, Aussehen, Standort und sonstige Eigenschaften wie Farbe, Haptik und Form liessen mich auf einen adrigen Morchelbecherling schliessen- er war aber ziemlich einsam. Habe nur ein Handyfoto vom alten Nokia- drum hier ohne.


    Weil es im April aber noch frisch ist und ich in einem alten Haus mit Kachelofen wohne und halt noch geheizt habe, wurde der Becherling kurzerhand im Ofenfächle gedörrt. Ein intensiver Morchelgeruch entstand dabei, sehr ähnlich dem der Spitzmorcheln beim Dörren.


    Und das ist meine Frage: Hat von Euch schon jemand Morchelbecherlinge getrocknet und diesen Morchelgeruch festgestellt? Oder ist das rein Wunschdenken von mir? Ich erwarte KEINE Verzehrfreigabe, nur wäre ich froh um Erfahrungen.


    Lieben Dank von der Miesmuschel

  • Hallo

    Ich habe jetzt nach dem Dörrprozess nicht einen extremen Geruch bei Morcheln und Morchelnbecherlinge feststellen können.

    Erst nach dem ich diese in Einmachgläser gelegt habe und nach einer unbestimmten Zeit für den Gebrauch verwendete. Erst dann kommt mir den intensiven Morchelaroma entgegen.

    Wenn man einmal mehrere Morchelnbecherlinge gefunden hat, kann man diese am Chlorgeruch gut einordnen. Aber nur an diesem Merkmal ein Fund für Speisezwecke abzusichern, empfehle ich selber nicht.

    BG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.