Hallo, Besucher der Thread wurde 6,7k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Was kann man falsch machen in der kommenden Pilzsaison?

  • Wenig, liebe Pilzfreunde.


    Zumindest wenn man hier eifrig mitliest.


    In den vergangenen Tagen ist mir eines aufgefallen:
    Die häufigst gelesenen Themen waren nicht die Berichte über aktuelle Pilzfunde in Januar und Februar, nein es waren Fundberichte aus vergangenen Zeiten.


    Ja auch eindeutig Fundberichte oder Pilzbestimmungen von Speisepilzen.
    Ich selbst möchte und werde mich niemals beschweren darüber, dass Speisepilze so einen großen Anklang hier finden.
    Zähle ich mich doch selbst zu den Mykophagen :)


    Meine Beobachtungen aus der Vergangenheit bestätigen, hier in diesem Forum gab es bisher auch keine "Anfeindungen" an reine Speisepilzsucher, auch nicht wenn Selbige zum x-ten Male eine Pilzanfrage starten, die nicht unbedingt dem benötigten Standard entsprach.
    Natürlich monierten Pilzexperten schon den fehlenden Standard - das wohl dann auch zu Recht.
    Eine Pilzbestimmung ohne diese Mindestanforderungen soll und darf nicht sein:
    Angaben zur Pilzbestimmung
    Gut so - Und sehr positiv für dieses Pilzforum.


    Ein oder auch mehrere Worte an die Gastleser hier...


    Scheut nicht, Euch hier anzumelden.
    Nein nicht immer ist die Größe eines Forums wichtig, besser gesagt ausschlaggebend für die Qualität.


    Bereits vor gut einem Jahr hatte ich in meinem Pilz-Tagebuch über das neu gestaltete Pilzforum hier berichtet, nicht ohne eine Prognose in Bezug auf die Entwicklung dieses Forum ab gegeben zu haben.
    Und ich irrte mich nicht :)


    Was übrigens hier noch sehr auffällig ist, täglich ist die Anzahl der Gastleser für ein Pilzforum dieser Größe überdurchschnittlich groß.
    Natürlich ist zu vermuten, eine große Anzahl dieser "Gastleser" rekrutiert sich aus Mitgliedern anderer Pilzforen.


    Aber in einigen Fällen, das wird auch gelegentlich so bestätigt, sind es Leute die sich später hier auch als Mitglieder registrieren.
    Über Wochen oder noch länger haben sie hier still mitgelesen, sich erfreut an unseren Pilzfunden, Pilzbestimmungen genossen und davon sicherlich auch profitiert.
    Und das ist auch in Ordnung so.


    Nur Eines würde ich mir für die Zukunft etwas mehr wünschen...
    Lasset uns daran arbeiten, die Community hier nicht nur mit und auf die reine Pilzbestimmung zu fixieren.
    Ein wirklich gutes Pilzforum lebt auch, von und bestens mit Beiträgen, die Einige hier von den etblierten Forenmitgliedern ungern lesen - geschweige denn darauf antworten.


    Und genau das kann ich dann nicht so richtig verstehen, denn in deren reinen Fachforen, da albern sie dann rum :D


    Zu dem Wenigen, was man bzw. wir in 2014 falsch machen können, ja dazu gehört auch die weit verbreitete Vorgehensweise, eine bestimmte Pilzanfrage gleich in mehreren Pilzforen zu stellen.


    Wir fragen ja nicht erst nach, wenn die Pilze bereits in der Pfanne brutzeln (auch das gab es schon), wir haben also etwas Zeit.
    Mehrfachanfragen in diversen Pilzforen verkürzen die Bestimmung nicht unbedingt, denn die Pilzbestimmer sind in der Regel in allen Pilzforen tätig.
    Und, eine wichtige Frage, brauchen wir wirklich immer eine direkte Bestimmung unserer Pilzfunde?
    Nur so einmal eine Anfrage in ein Pilzforum geschrieben...Antwort halbwegs befriedigend...das war es dann???


    Nein, so sollte es eben nicht sein.
    Eine Pilzbestimmung sollte Hinweise geben, eine Essensfreigabe kann und soll das nicht sein, Hinweise die mit weiteren Recherchen zu Ergebnissen zur sicheren Bestimmung einer Pilzart führen.


    Nur so kann man dazu lernen, selbst sicherer werden bei der Bestimmung von Pilzen.
    Und eines zum Abschluß...
    Niemals wird ein Pilzforum die Pilzliteratur ganz ersetzen können.


    Nein, wir machen nichts falsch in 2014...außer wir gehen nicht in die Wälder und schauen nach den Tausenden von Pilzsarten in diesem, unserem Lande.


    ...dachte und schrieb der
    Hexenopa Julius
    der Euch nun noch freundlichst grüßt.

  • Hallo Julius!


    Ich merke, du willst etwas Leben ins Forum bringen und zur Diskussion provozieren(?).
    Müsstest du mal erklären, was du im Folgenden konkret meinst:

    Zitat


    Ein wirklich gutes Pilzforum lebt auch, von und bestens mit Beiträgen, die Einige hier von den etblierten Forenmitgliedern ungern lesen - geschweige denn darauf antworten.


    Muss ja nicht jeder alles lesen, hat halt jeder sein Zeit-Budget und sucht sich raus, was er für interessant empfindet.
    Mir ist es z.B. vollkommen egal, was für Pilz-Rezepte ausgekaspert werden, oder mir sind auch langweilige Steinpilz/Maronen-Videos völlig zuwider, wo ich 20 min aufpassen kann, wie jemand seinen Korb mit 2 Arten füllt.
    Deine verlinkten Videos? Ein Graus für mich!
    Aber was sagt das schon?
    Ein anderer braucht vielleicht 17 Teile davon, und frohlockt nach dem 87. abgeschnittenen Steinpilz immer noch und verlangt nach dem 18. Teil.


    Ich verstehe auch nicht, warum man gerade in so einem vielerorts milden Winter mit wahnsinnig vielen Pilzen unbedingt jetzt schon von Frühjahrs- und Sommerpilzen plaudern muss, die gar nicht in die jetzige Zeit gehören.


    Kann eigentlich nicht sein, dass man bei einer 1-stündigen Exkursion zur Zeit nicht mindestens 10 Pilzarten findet, außer man muss einen Blindenhund füttern.
    Gibt soviel Interessantes an Porlingen, Rindenpilzen und Becherchen, manchmal auch noch Lamellenpilzen, und dann hört man so komische Überschriften.
    Aber, Julius: ich habe da kein Problem damit, Menschen sind verschieden, soll jeder machen wie er denkt:
    Jedem Tierchen sein Plesierchen!

    Zitat


    Und genau das kann ich dann nicht so richtig verstehen, denn in deren reinen Fachforen, da albern sie dann rum


    Wo´s passt und wo man jemanden zum Albern findet?


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo
    Hauptbestandteil eines Pilzforums sollte doch Pilzbestimmung sein. Danach die Vorstellung seltener oder interessanter Pilze.
    Kochrezepte lese ich nicht mehr so gerne. Wenn der wunderbare Geschmack der Pilze mit allen Kräutern der Welt und Knoblauch abgetötet wird, dann brauche ich das nicht.
    Aber jeder braucht ja nur das lesen, was ihm interessiert!

  • Aber Ingo...


    Steht doch schon alles dort, was soll ich da denn noch konkretisiern...ich lasse mal das Fragezeichen weg.


    Ich sehe das etwas anders, Uwe.


    Ein Forum ist ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können.
    So meint Wikipedia.


    Man kann da nun geteilter Meinung sein, ob in einem Pilzforum nur über Pilze geschrieben werden sollte.


    Was den Einen nicht interessiert, oder gar ein Graus ist, dem Anderen kommt es gelegen...und er/sie erfreut sich dran...


    Ein Kochrezept ist, zumindest für mich, immer nur eine Anregung...lasse ich eben Kräuter und Knofi weg.
    Das Rezept allein regt doch die Inspiration an.


    Ja, das ist FORUM!


    Nun bitte Ingo, warum soll man nicht jetzt schon etwas zu den Morcheln schreiben, in einem Pilzforum, in dem sehr viele Leser eben diese Pilzart im Frühjahr endlich einmal finden wollen.
    Schau auf den Kalender, es sind nicht mehr viele Tage bis zu den ersten, dann publizierten Morchelfunden.
    Und solche Publikationen gibt es dann auch bei PilzePilze im Forum zu lesen.
    Nur, dort wissen die Forenmitglieder wie und wo man die Morcheln findet.
    Hier weniger, wie man recht oft lesen kann.


    Du weißt genau Ingo, auch für mich "gibt soviel Interessantes an Porlingen, Rindenpilzen und Becherchen, manchmal auch noch Lamellenpilzen" in den Wäldern zu finden.
    Aber wir Beide sind ja hier nicht allein.
    Und es gibt eine Menge an Speisepilzfreunden, die sich weniger daran erfreuen können.
    Soll die Community diese hier einfach weiter ziehen lassen?


    Ich meine NEIN!


    Es grüßt recht herzlich der
    Hexenopa Julius


    P.S.:
    Ingo
    Wenn Du in Deinem Satzteil
    "...und zur Diskussion provozieren" das Wort provozieren durch anregen ersetzen würdest, es käme bei mir etwas besser an, provozieren klingt so nach Krawall...und den Ingo, nein den suche ich nicht!

  • Hallo Julius!


    Also "provozieren" muss nun wirklich nicht negativ sein, und zu einer Diskussion provozieren, das kann ja gar nicht negativ sein.


    Insofern werde ich das Wörtlein natürlich nicht ersetzen, mag aber schon trotzdem, dass du es auch nicht negativ verstehst.


    Zitat

    Nun bitte Ingo, warum soll man nicht jetzt schon etwas zu den Morcheln schreiben,...


    Weil das so ist, als wenn ich mir jetzt schon einen Weihnachtsbaum kaufe oder morgen das Faschings-Kostüm anziehe.
    Es ist einfach noch nicht so weit.


    Und wer wirklich jetzt schon wissen will, wo man Morcheln finden kann, der liest einfach die schon geschriebenen Beiträge aus den anderen Jahren.


    Zitat

    Du weißt genau Ingo, auch für mich "gibt soviel Interessantes an Porlingen, Rindenpilzen und Becherchen, manchmal auch noch Lamellenpilzen" in den Wäldern zu finden.


    Weiß ich das?
    Ok., am 24.1. hattest du einen Pflaumen-Feuerschwamm (Phellinus tuberculosus) und einen violetten Kleinpilz.....


    Zitat

    Ich melde mich wieder zum Thema...bis dann


    War´s sonst noch was in den letzten 12 Wochen? Ok. in deinem Pilz-Tagebuch ist noch der Winterrübling erwähnt.


    Klingt das schon wieder vorwurfsvoll? Ich weiß aber auch nicht, wie ich es anders formulieren soll.
    Ich verstehe es halt nicht, warum du die schönen Winterpilzen in diesem milden Winter jetzt schon durch Morcheln ersetzen willst.
    Aber, ich sagte es schon, die Menschen sind verschieden und vielleicht findet sich ja eine Leserschaft für vorgezogene Morchelfunde.


    Ich werde mich jedoch weiter über die Beiträge freuen, die auf aktuelle Funde eingehen, wo man neugierig auf diesen oder jenen Schichtpilz, Porling oder Rindenpilz ist oder sogar ein Becherchen wahrnimmt.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Ja Ingo,


    so ist das Leben...noch sind nicht alle Vallentinsherzen an den Mann/die Frau gebracht - und schon lauern die ersten Osterhasen auf Käufer.


    Frag mal den Kaufmann deines Vertrauens, warum er das macht :D


    Wenn Du schreibst:
    "Und wer wirklich jetzt schon wissen will, wo man Morcheln finden kann, der liest einfach die schon geschriebenen Beiträge aus den anderen Jahren." - bedenke bitte auch:
    Über Schichtpilz, Porling, Rindenpilz und sogar Becherchen ist mit Sicherheit schon genau so viel und oft geschrieben worden :cheeky:


    Das Thema Morcheln scheint aber dennoch einige Leser hier sehr zu interessieren, das kann ich an den Themenaufrufen zu meinem verlinkten, früheren (inzwischen aber ergänzten) Beitrag (Morcheln erfolgreich finden) ablesen.
    Aktuell sind das 10395 Themenaufrufe, über 60 davon in den letzten zwei Tagen.
    So steht es in der Forenstatistik, ganz unten, linke Seitenhälfte.


    Mein Fund vom 24. Januar ( der violette Kleinpilz :) ) ist übrigens verschwunden.


    So, ich muss mich nun mal auf den Vallentinstag vorbereiten...Blumen in die Vase stellen, für das Frauchen.


    Bis dann.
    Julius

  • Hallo Julius!

    Zitat


    Über Schichtpilz, Porling, Rindenpilz und sogar Becherchen ist mit Sicherheit schon genau so viel und oft geschrieben worden


    Sicher nicht, sonst würde man die ja nicht so oft verwechseln.


    Naja, und die Aufrufe?
    Klar gibt es publikumswirksame Themen.
    Steinpilze und Morcheln werden wohl die größten "Renner" bei den Pilz-Themen sein.


    Und das deutscheste Urlaubsgebiet ist Mallorca und dort wird "Party gemacht". Ist sehr begehrt bei einer Vielzahl von Menschen, und trotzdem interessiert es mich nicht mehr.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo zusammen
    Gestern in der Mittagspause hatte ich so knapp 20 Pilzarten entdeckt, obwohl es im Kiefernwald (mit eingestreuten Birken und Eichen) war. Dreiviertel konnte ich in der kurzen Zeit mehr oder weniger genau einen Namen geben. Den "Rest" finde ich sehr interessant und werde in späteren Mittagspausen die weiter beobachten. Es gibt wirklich genug über aktuelle "Februarpilze" zu berichten. Ich finde auch, Morchelberichte zur Morchelzeit!
    Aber das ist nur meine persönliche Meinung! Die Menschen und ihre Interessen sind verschieden!

  • Zitat


    Das Thema Morcheln scheint aber dennoch einige Leser hier sehr zu interessieren, das kann ich an den Themenaufrufen zu meinem verlinkten, früheren (inzwischen aber ergänzten) Beitrag (Morcheln erfolgreich finden) ablesen.


    Da ich das Thema auch aufgerufen hatte, mal ein Statement dazu (so als Einstand):
    Das Interesse lässt sich einfach erklären. Wenn man einen neuen Pilz (den man bisher noch nicht gesehen/gefunden hat) erstmalig suchen möchte, machte es ja Sinn sich bereits im Vorfeld etwas damit zu befassen. Meine Motivation hier alte Threads(die mir durchaus reichen) zu Morcheln aufzurufen, war z.B. mich schon jetzt mit möglichen Fundorten zu beschäftigen, damit ich in den nächsten Wochen weitere (ein paar habe ich schon im Kopf) potentielle Stellen suchen kann - da meine Zeit beschränkt ist, kann dass ein bisschen dauern.
    Außerdem ist es doch nur menschlich sich im voraus schon auf etwas zu freuen und sich damit zu beschäftigen (Vorfreude ist die schönste Freude) ;-)
    Aber ich verstehe auch, dass das alte Hasen eher langweilt. Das Problem hat man halt immer in Foren. Was für Neulinge (noch) interessant ist, entlockt erfahrenen Usern nur noch ein Gähnen ;-)

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

  • Zitat

    Was für Neulinge (noch) interessant ist, entlockt erfahrenen Usern nur noch ein Gähnen ;-)


    Mir entlockt die ganze Diskussion hier ein Gähnen (sorry)...
    Soll doch jeder schreiben und sich ansehen, worauf er Lust hat.
    Man kann sowieso niemandem befehlen, ob er über jetzige Pilze oder Morcheln schreiben soll.
    Viele Grüße,
    Emil

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.