Hallo, Besucher der Thread wurde 20k mal aufgerufen und enthält 16 Antworten

Was sind das für Pilze?

  • Hallo zusammen,
    diese Pilze wachsen seit ca 4 Wochen. Hab sie im vorbeigehn
    für Nebelkappen gehalten. Bei näherer Betrachtung hab ich schnell
    gemerkt das es keine sind.
    Nun bräuchte ich eure Hilfe.



    Oben ist ne Nebelkappe


    Nebelkappe ist rechts


    Dann hätt ich nochn paar Fotos, vielleicht ist ja der ein oder andere
    bestimmbar.




    Hier würde ich auf Gifthäubling tippen. (Galerina Marginata)


    So wies ausschaut setzt der Winter ein und ich hoffe dann auch mal
    Austernseitlinge zu finden.Sind ja schon wunderbare,aktuelle Bilder
    eingestellt. Hab in meinen Gebieten schon so ziemlich alle Buchen abgesucht aber bei mir wachsen (noch) keine. Hab noch nie welche
    gefunden. Werds dann auch mal in den Lechauwäldern probieren,
    da gibts viele Weiden, Pappeln, Erlen etc, da sollen sie ja auch wachsen. Hat sie schon mal jemand an Birke gesehn?
    Ich meinte einen Austernseitling auf einem Birkenstock identifiziert zu haben. Kann mich natürlich auch getäuscht haben, war ein altes Exemplar von irgendetwas, was sehr nach AS aussah.
    Wünsche allen weiter gute und interessante Funde.


    Gruß Hans

  • Hallo Uwe,
    danke für die schnelle Antwort. Hab ihn nur in einem meiner Bücher gefunden und da sieht er natürlich ganz anders aus. Aber du wirst wohl recht haben.


    Gruß aus Bayern Hans

  • Der Pilz ist bei uns im Herbst bis Winter in Massen zu finden, das erste Bild ist so typisch für diesen Pilz, besser geht es nicht. Kann dunkler aussehen oder auch verblassen. Sollte man nicht sammeln, große Verwechselungsgefahr mit anderen Erdritterlingen. Soll auch nicht schmecken. Hier noch ein Bild.


  • Hallo Hans!


    Beim ersten Bild denke ich wie Udo, Erdritterling.
    Aber die nächsten sehen alle aus wie Nebelkappen (zumindest von unten),
    dazwischen ein Porling, schwierig weil er noch nicht ausgewachsen ist,
    er kann alles mögliche werden. Von Rotrandigen über http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Anistramete.htm ???
    Dann das Wollige, Runde, Braune kann das sein (alter Polsterpilz): http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Polsterpilz.htm oder wenn es fest ist ein alter Porling???
    Bei dem rötlichen Pilz wäre Sporenpulver zu wissen interessant, kann ein Rötling sein oder auch ein Schnitzling???
    Mit dem Gifthäubling liegst du absolut richtig!
    ---
    Du kannst ruhig größere Bilder übertragen,
    Frank sagt da immer, das System passt die Größe an und beim Anklicken kann man dann mehr Details sehen.
    Ich mache sie immer so 1200 pix und übertrage sie dann, geht am schnellsten!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo Hans,


    zur Ergänzung:


    die weißen Porlinge sind möglicherweise Weiße Saftporlinge (Spongiporus tephroleucus) und der "braune Klecks" ist höchst wahrscheinlich der letzte Rest des Schleimpilzes Gelbe Lohblühte ( Fuligo septica).


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()


  • Hallo Veronika!
    GUTE IDEE! :cool:

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Hans,


    wenn, wie ich vermute, die Pilze auf Bild 2 die gleichen wie auf Bild 1 sind dann sind das niemals Gemeine Erdritterlinge (Tricholoma terreum). Das müßten Nebelkappen (Clitocybe nebularis) sein.


    Beim Gifthäubling (Galerina Marginata) bin ich mir da auch nicht sicher. Ein Häubling ist es mit Sicherheit aber welcher läßt sich nicht genau sagen.


    Wer das nicht glaubt kann ja einmal versuchen diese Galerina ohne auf den Namen im Link zu schauen zu bestimmen.


    http://www.pilzbestimmer.de/bilder/4/2294-stylL.jpg


    Viele Grüße


    Hallo Wolfgang,


    warum kann ich hier keinen Link hereinkopieren?:(

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • ... da hast du recht, irgendetwas stimmt hier nicht... ich forsche!



    [size=5]... Problem gelöst, er mag die Kursivschrift (I) :smilec: nicht![/size]


    Auch ich lerne nie aus, dachte zuerst es liegt am Browser...


    [size=4]Ach ja, das mit deinen Häubingsvorschlag finde ich sehr gut und interessant![/size]

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die Behebung des Problems:agree:. Hoffentlich habe ich es nicht beim nächsten Versuch vergessen:D.


    Galerina marginata habe ich in 45 Jahren erst zweimal zweifelsfrei gefunden (bestätigt durch makro- und mikroskopische Bewertung eines PSV) und bin bei der Einschätzung bei Wikipedia, daß diese häufig vorkommt, eher skeptisch. Galerina scheint ja auch eine schwierige Gattung zu sein.


    Bei den Pilzen auf Bild 1 und 2 ist es wichtig zu wissen ob es sich dabei um die selben Fruchtkörper, nur aus einer anderen Perspektive, handelt. Wenn ja dann sind das niemals irgendwelche Erdritterlinge.


    Viele Grüße

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 ()

  • Ich denke da wie Heuler22, sollten es die selben Bilder sein, 1+2 sind es sicherlich Nebelkappen.

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo zusammen,
    also die ersten 3 Bilder sind alles die gleichen Pilze und ich glaube jetzt das es sich nicht um Erdritterlinge handelt. Die Lamellen
    laufen eindeutig am Stiel herab. Eine Gruppe Nebelkappen stand
    nicht weit weg und der Geruch des nicht bestimmten Pilzes ist
    anders, ich würde sagen er riecht angenehm pilzig und hat nicht
    den typischen, parfümierten Geruch der Nebelkappen.
    Auf dem Bild mit den zwei Pilzen im Querschnitt ist oben eine
    Nebelkappe und unten der andere. Dieser ist viel kräftiger und die Lamellen sind bei weitem nicht so breit wie bei den Nebelkappen.
    Ich glaube nicht das es welche sind.
    Hab da noch ein paar Bilder.

  • Hallo zusammen,
    also die ersten 3 Bilder sind alles die gleichen Pilze und ich glaube jetzt das es sich nicht um Erdritterlinge handelt. Die Lamellen
    laufen eindeutig am Stiel herab. Eine Gruppe Nebelkappen stand
    nicht weit weg und der Geruch des nicht bestimmten Pilzes ist
    anders, ich würde sagen er riecht angenehm pilzig und hat nicht
    den typischen, parfümierten Geruch der Nebelkappen.
    Auf dem Bild mit den zwei Pilzen im Querschnitt ist oben eine
    Nebelkappe und unten der andere. Dieser ist viel kräftiger und die Lamellen sind bei weitem nicht so breit wie bei den Nebelkappen.
    Ich glaube nicht das es welche sind.
    Hab da noch ein paar Bilder,, diesmal mit höherer Auflösung



    Oben auf dem Bild eine Nebelkappe und unten ???? Man beachte die Lamellen. Auch bei älteren Exemplaren bei weitem nicht so breit wie bei den Nebelkappen.

    Mit diversen Auswüchsen



    Gruß Hans

  • Hallo Hans, leider sehe ich nur Nebelkappen.
    Braune Raslinge sehen anders aus: http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/BraunerRasling.htm und
    Rötelritterlinge - glaube ich auch nicht!


    Aber vielleicht hat jemand anderer noch ideenreiche Vorschläge???!


    :lightbulb:

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo


    also bei soviel Expertenwissen müssen es also dann Nebelkappen sein.
    Sahen einfach anders aus wie die, die ich bis jetzt so gesehn habe.
    Ist ja bei vielen Pilzen so, die Erfahrung machts.
    Danke an alle.
    Gruß Hans

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.