Hallo, Besucher der Thread wurde 683 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

nochmal Kugeliger Kohlenpilz - Daldinia concentrica

  • Hallo Pilzfreunde,

    meine Kohlenpilze liegen noch immer und hören nicht auf, Sporen zu entwickeln. Mit einem anderen Fotoapparat habe ich noch ein paar Bilder gemacht. Man könnte denken, der Pilz hat eine dicke Pudelmütze auf. ich finde das sehr interessant. Die weißen Tupfer sind kein Schimmel wie bei den erst gezeigten vermutet wurde.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Uwe,

    ich habe eine Stelle, das Quellental bei Bad Doberan, da kommen sie häufig vor, denn da liegen eine Menge Eschen. Ich bin mal gespannt, wann das mit den Sporen aufhört.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Gelbfieber, deine Bemerkung ist sicher berechtigt und der Ausdruck Sporen irreführend. In dieser wuseligen Masse befinden sich m. M. nach die Sporen. Anders kann ich mir diese Erscheinung nicht erklären. Kannst du es?

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Gelbfieber,

    Ich habe noch einmal nachgelesen. Die Sporen reife soll im Herbst sein und das Gewusel auf den Pilzen Konidiensporen🤔. Vielleicht weiß ja einer im Forum wirklich Genaueres.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo zusammen,

    ich möchte noch einmal ein paar ergänzende Bemerkungen zu dem Kohligen-Kugelpilz geben. Gelbfieber hatte bemerkt, dass er keine Sporen sehen würde. Diese kann man ja auch nur unter dem Mikroskop sehen. Was auf den Bildern zu sehen ist, ist der Sporenabwurf von Daldinia conzentrica. Wer schon einmal den Flachen Lackporling oder den Zunderschwamm beobachtet hat, hat sicher auch einen braunen bzw. weißen pulverigen Staub auf und um diese Pilze bemerkt. Und so verhält es sich auch bei "meinem" Pilz, es ist der Sporenabwurf. Aufmerksam gemacht hat mich ein Pilzberater Kollege auf einen umfangreichen Artikel zu den Daldinia-Arten in der Zeitschrift Mykologie (Band 67 (1), von 2001), in welchem auch dieses Phänomen beschrieben wird.

    Hier ein kleiner Auszug:

    „Sie (die Daldinia-Arten) speichern Wasser in ihren Stromata und sind daher Sukkulenten vergleichbar. Schon die jungen Fruchtkörper sammeln Feuchtigkeit an und werden in ihrem Inneren mehr oder weniger gelatinös, wodurch die Stromata gegen Austrocknung geschützt werden. Äußerlich sichtbar wird dieses besonders gut während der Zeit der Sporenreife. Von ihrem Substrat entnommene Stromata von D. concentrica, die sich in einem Raum mit Zimmertemperatur befinden, emittieren dann ihre Sporen aus den Ostiolen etwa 10 cm weit (nach KILLERMANN1948 sogar bis zu 15 cm!) in die Umgebung. Die schwarzen Ascosporen sitzen z.T. wie in Fäden aneinandergereiht auf der Oberfläche des Fruchtkörpers und lassen diese pulvrig erscheinen. Auf weißem Papier liegen die Ascosporen etwa 2-3 cm weit in dicker Schicht um das Stroma herum. Es sieht so aus, als seien sie unter Druck herausgeschleudert worden.“ Und genau so verhalten sich die Pilze auf meiner Fensterbank. Eine große ausgebreitete schwarze Schicht hat sich mittlerweile gebildet und diese fasst sich auch rußig an. Die kleinen weißen Punkte, die auf der Oberfläche zu sehen sind, sind Konidien, also kein Schimmel

    Ich hoffe, ich konnte etwas zum besseren Verständnis beitragen.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo und guten Tag Veronika,


    hab Dank für die Ausführung.

    Leider geht aus ihr nicht hervor was das für „Haare“ sind, die rel. dick und gekräuselt zu erkennen sind.

    Ist es möglich das du (oder jemand aus deinem Umfeld) diese „Haare“ vergrößert, darstellst. Denke so an 10-40fache Vergrößerung. So könnte man sehen, ob Sporen daran haften oder nicht und wie die Struktur dieser „Haare“ ist. Solche interessanten Sachen sind nicht jeden Tag zu sehen.

    So wie ich es auf deinen Fotos sehe, entstehen diese „Haare“ einzeln aus den Mündungsöffnungen.


    Eine gute Zeit

    Gelbfieber & Co

  • Hallo Gelbfieber,


    tut mir leid, deinen Wunsch kann ich dir leider nicht erfüllen.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Extra für Gelbfieber und natürlich alle Interessierten - Hallo


    Hier eine Aufnahme des weiteren Aussporens und die Abbildung der Sporen selbst.

    Das Gewusel ("Haare") zeigt also nichts weiter als mehr oder weniger zusammengeballte Sporen. Der Pilz hört und hört nicht auf zu sporen.



    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.