Hallo, Besucher der Thread wurde 370 mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Orangegelber Saftporling?

  • Hallo!

    Vielen Dank für alle Angaben zum Butterrübling! Und danke für die Fototips. Hab ich gleich berücksichtigt.


    ich glaube, ich habe heute einen Orangegelben Saftporling (Tyromyces Kmetii) gefunden. Könnte evtl auch ein safrangelber Weichporling (Aurantioporus Croceus) sein. Aber im Vergleich mit der 123 pilzsuche.de, finde ich, ist es der erste.


    gefunden heute an einem Baumstumpf im

    Laubwald. Leider weiß sich nicht welche Baumsorte der Baumstumpf war.


    Geruch: neutral, probiert habe ich ihn nicht

    Fruchtkörper: konsolenförmig, leuchtend gelb mit orangem / rotem äußeren Rand, striegelige

    Oberfläche

    Fleisch: weiß, elastisch

    Poren: weiß


    kann man sagen, dass der rötliche äußere Rand ein Unterscheidungsmerkmal zum safrangelben Weichporling ist?


    viele Grüße


    Katrinsche

  • Hallo Katrinsche,


    meiner Ansicht nach handelt es sich bei diesem Fund weder um einen Tyromyces noch um einen Aurantioporus, sondern um einen Kiefern- bzw. Nadelholz-Braunporling (Phaeolus schweinitzii).


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo Katrinsche,

    die Meinung von Sepp ist zutreffenden - Kiefern-oder Nadelholzbraunporling.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Moin!


    Im Anschnitt wäre es dann noch deutlicher gewesen: Tyromyces kmetii ist innen weißlich. Und schwärzt natürlich auch nicht an den Poren oder im Schnitt. Tyromaces kmetii findet man auch vorwiegend an Laubholz, das relativ wenig zersetzt ist. An einem so stark evrwitterten Nadelholzstumpf wird Tyromyces kmetii keine Fruchtkörper bilden können.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.