Hallo, Besucher der Thread wurde 650 mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Schwere Geburt

  • Hallo Pilzler,

    der äußerlich prächtige, innerlich aber völlig vermadeter, große Täubling erwieß sich hinsichtlich seiner Bestimmung als harte Nuß, zumindest für mich.

    Letzter Stand: Morgenrottäubling bzw. Russula aurora. Kann den jemand bestätigen kennt ihn unter anderem Namen?

    Gruß - Franz

  • Hallo,


    Man kan sich die Geburt auch schwer machen, es ist ganz wie Sabine schreibt.
    Zumindest solltest du Geschmack, Sporenpulver und Ökologie liefern und bei deiner Vermutung die Stielspitze detailliert abbilden sowie falls vorhanden mit Sulfovanillin testen.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Franz,

    die Hutfarbe liegt durchaus im Bereich für R. velutipes/aurora. Nun gibt es aber leider hierzulande an die 50 Täublinge mit einer solchen Hutfarbe, also woher sollte die Chance für eine korrekte Benennung kommen?

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • ich vermute, du reichst noch ein paar Informationen nach, ...

    Hallo Sabine,

    könnte ich natürlich. Aber alle weiteren Merkmale unterlägen persönlichem Empfinden und wären damit nicht objektiv. Selbst die Sporenmessung nicht. Die wurden neben anderen Mikromerkmalen übrigens auch gemessen, Ergebnis: 7µ/1,15. Ausschlaggebend für die Ansprache waren aber andere Sachen, z.B. die Konsistenz der Lamellen (biegsam, weich, schmierend). Beim Raustrennschnitt einer Lamelle verklebte das an Messer an Nachbarlamellen. Der Geschmack (vermadet, nur Lamellenstückchen) war auch nicht völlig frei von schärflichem Nachgeschmack.

    Gruß - Franz

  • Nun gibt es aber leider hierzulande an die 50 Täublinge mit einer solchen Hutfarbe...

    Hallo Stephan,

    danke für die Antwort. Alle online-Bestimmungen fußen ja auf Empfindungen. Selbst solche, die wahr sind, müssen m.M. so gesehen werden. Detailreiche Fotos sind deshalb noch am besten für Online-Bestimmung geeignet. Wohlgemerkt - detailreiche. Mir gelingen solche äußerst selten. Ausschließen bzw. Bestätigen einer Art kann ich dann selber, voraussetzend sind aber eingrenzende, namentliche Vermutungen.

    Gruß - Franz

  • Hi Franz,


    nix für ungut, aber du hast da ein komisches System was deine Bestimmungsanfragen angeht.

    Bei Täublingen braucht's idealerweise das hier:



    Quelle: Björn Wergen


    Zumindest einiges davon schon im Ausgangspost mit anzugeben wäre sicherlich hilfreich.


    LG.

  • Alle online-Bestimmungen fußen ja auf Empfindungen. Selbst solche, die wahr sind, müssen m.M. so gesehen werden. Detailreiche Fotos sind deshalb noch am besten für Online-Bestimmung geeignet. Wohlgemerkt - detailreiche.

    Hallo Franz,

    es ist dein gutes Recht, die Dinge so zu sehen. Leider kann man dir aber auf dieser Basis bei deinem Anliegen, einem rothütigen Täubling einen Namen zu geben, nicht helfen.

    Online-Bestimmungen gibt es übrigens nicht, wird es auch nicht geben und kann es gar nicht geben. Man kann Pilze nur bestimmen, wenn man sie live vorliegen hat.

    Freundliche Grüße

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.