Hallo, Besucher der Thread wurde 173 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Rillstieliger Seitling

  • Hallo Uwe,

    das ist sicher ein Fehler. Der Sporen Staub ist weiß, der sich aber an der Luft nach einiger Zeit rosalila verfärben soll. Beobachtet habe ich das selbst nicht, steht so bei Kreisel in Bd. 3

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo,


    ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass die Sporenpulverfarbe aus dem Abwurf eines Austernseitlings nicht weiß ist. Es ist ein heller Grauton mit einem Hauch lila. Der Abwurf war maximal 24h alt..

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo,


    ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass die Sporenpulverfarbe aus dem Abwurf eines Austernseitlings nicht weiß ist. Es ist ein heller Grauton mit einem Hauch lila. Der Abwurf war maximal 24h alt..

    LG Thiemo

    Hallo Thiemo

    Ich probiere das gerade aus, könnte ein Lungenseitling sein. Zuerst war das Sporenpulver weiß, nach ca. 16 Stunden immer noch weiß, bis auf eine kleine Stelle mit minimalem rosaschimmer.

    Hallo Uwe,

    das ist sicher ein Fehler. Der Sporen Staub ist weiß, der sich aber an der Luft nach einiger Zeit rosalila verfärben soll. Beobachtet habe ich das selbst nicht, steht so bei Kreisel in Bd. 3

    Hallo Veronika

    So ähnlich kann ich das bestätigen. Ich kann nur nicht genau sagen, welcher Seitling jetzt gewachsen ist. In dem Waldstück ist der einzige Lungenseitlingsfund für Rügen kartiert.

  • Interessant versuche ich das nächste mal auch aus. Ich war auch der Meinung, Creme Farben zu erkennen. BG Andy

  • Moin!


    Ich muss gestehen, die Seitlinge noch nie so minutiös beim Abwerfen ihrer Sporen beobachtet zu haben, daß ich was zur Färbung des Abwurfes "Sekunden nach dem Abwerfen" sagen könnte. Aber so ein paar Pleurotus - Sporenabwürfe habe ich durchaus schon gemacht. keiner davon war weiß.

    Die Farbe schwankt so bissel zwischen blass cremeocker und violettgrau. Das könnte man übrigens durchaus mal weiter verfolgen, eventuell steckt da auch noch ein Merkmal drin zur trennung zwischen pulmonarius und ostreatus (die ja oft reichlich verzwickt ist).
    Allerdings weiß ich immerhin, daß bei ostreatus die Farbe des Sporenabwurfs schon stark schwanken kann (ockerweißlich bis verhältnismäßig kräftig violett).



    Lg; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.