Hallo, Besucher der Thread wurde 685 mal aufgerufen und enthält 14 Antworten
  • Hallo zusammen,

    letzlich wurde ich von Pilzen gehörig ver.....t. Sie standen dort, wo sie nie standen. Hinzu kommt noch ihre Laubtarnung. Das laß ich nicht auf mir sitzen. Also: Wer erkennt die Art aufgrund eines einzigen Fotos? ;)

    Gruß - Franz

  • Hallo Franz


    Hui, da ist aber vieles möglich.

    Ich werfe einfach mal locker flockig, ganz ohne Gewähr den Gefleckten Rübling rein.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo Jörg,

    Volltreffer! Ich war selbst fürbaß überrascht darüber. Diese Art hatte ich nie und nimmer dort vermutet, zudem nicht in dieser Anzahl und Dichte. Nah daneben standen noch welche.

    P.S.: Sorry, ich bin noch einer, der am alten hängt. Frage: Was bedeutet das "C." in Deinem Text?

    Gruß - Franz

    Bilder

    • Lösung.JPG
  • Hallo Franz,


    ist doch auch egal, wenn Du Boletus radicans schreibst wissen wir auch was Du meinst:D.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Franz- es geht mir ähnlich. Bin so seit ca. 3-4 Jahren Pilzlehrling, und was ich vor ein paar Tagen auf meiner Lieblingswiese antraf hat mir schier die Sprache verschlagen: Eine unglaubliche Menge an Wubis (Wurzelnde Bitterröhrlinge) und dazu viele Satanspilze, ich meine auch- dem Habitat zum Trotz, Schönfussröhrlinge gesehen zu haben (schaue die Woche nochmal, die waren noch zu klein)- also allesamt ungeniessbar bis giftig. Wubis und Satanspilze habe ich dort noch nie gefunden, jetzt in rauhen Mengen (ob die Erde damit das "Gift" der langen Trockenheit wohl austreiben will? Grübel). LG, Miesmuschel

  • Nein, es sind einfach die für diese Arten günstigen Witterungsbedingungen. Heißer Sommer, dann plötzliche Abkühlung. Genau dieses Wetter lieben die Boleten.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.