Hallo, Besucher der Thread wurde 4,5k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Gilbender Erd -Ritterling

  • Hallo !
    diesen Erdritterling ( Tricholoma argyraceum ) fand ich heute beim Hundespaziergang an meinem Baggersee.
    ich denke aufgrund der Erscheinungszeit und des parkähnlichen Fundortes auf Lehmboden ( leicht kalkhaltig ) unter Pappeln kann ich den mal als solchen ansprechen , obwohl sich die grauen Ritterlinge in der Vergangenheit meinen Bestimmungsversuchen als ziemlich widerspenstig erwiesen haben .
    Geruch war jedenfalls deutlich nach Mehl, die Gilbung war aufgrund des frischen Fundes noch nicht sichtbar ( aber das ist ja ok ) der Stiel war spinnwebenartig überfasert .
    falls ich doch daneben liegen sollte bitte ich um Korrektur .

    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo, Harry!


    An einigen Stellen glaube ich schon, das Gilben sehen zu können. An einen bestimmten Baum ist der nicht gebunden, gefunden habe ich ihn schon in verschiedenen Laub - und Nadelwäldern.
    Verrückt, daß der jetzt auftaucht. Ob der denkt, es ist noch Herbst? :confused:


    Wenn ich das richtig verstanden habe, bezeichnet Tricholoma argyraceum inzwischen einen Gilbenden Erdritterling mit radialfaseriger (nicht geschuppter) Huthaut. Der klassiche Gilbende Erdritterling (der, den du zeigst) läuft unter Tricholoma scalpturatum.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pabo !
    Danke schon mal für die Bestätigung .
    wenn ich den Gerhardt richtig verstehe ist scalpturatum nur ein Synonym für T.a.
    er beschreibt ferner eine etwas kleinere Art ( inocybeähnlich ) als T. inocybeoides ???
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

    Einmal editiert, zuletzt von Harry ()

  • Hallo, Harry!


    Auch in den Großpilzen BWs sind T. scalpturatum und T. inocyboides unter T. argyraceum zusammengefasst.
    Den Datenbanken zufolge sollten es aber eigenständige Arten sein, jedenfalls letzten Herbst, da hatten wir das auch kurz für das >Portrait< besprochen.
    Irgendwo hat auch Ingo (K., nicht W.) etwas dazu geschrieben, daß neueste Autoren da wohl trennen. Leider weiß ich nicht mehr wo. :hmmm:
    Ritterlinge besser kennenlernen steht bei mir definitiv für den kommenden Herbst auf dem Stundenplan. :)



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke, Harry!


    Das ist ein tolles Bild. Vielleicht ist mir sogar schon mal was Ähnliches begegnet, aber da habe ich es noch nicht beachtet.
    Letztlich kann man es sich ja schwer oder einfach machen. Nicht jeder Fund muss immer bis zur letzten "forma" bestimmt werden. ;)



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Harry und Pablo,
    Das mit dem gilbenden Erd-Ritterling ist wahrlich nicht so einfach. Alleine der Name ist irreführend , der gilbt erst im Alter. Dazu auch den Link :
    http://www.123pilze.de/000Foru…=1320&highlight=Gilbender
    Außerdem ist er recht variabel , ich habe hier sozusagen vor der Haustür eine Stelle , wo er jedes Jahr unter Hasel wächst , und er sieht immer ein klein wenig anders aus , je nach Wetter und Jahreszeit. Und in der Nomenklatur hat scheinbar jeder Autor seine eigene Meinung über diese Ritterlingsgruppe.
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.