Hallo, Besucher der Thread wurde 219 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Champignonart auf Wiese ?

  • Hallo zusammen,


    beim gestrigen Ausflug habe ich vermehrt diese Pilze gesichtet und habe danach gerätselt, welche es sein könnten. Ich bin öfter auf die Gattung Champignon gestoßen, da die Hüte aber so flach waren, konnte ich optisch keinen genau zuordnen. Fundort war eine Wiese am Flussrand, die wohl auch mal gemäht wird. Auch Wiesenchampignons konnte ich hier vereinzelt finden. Auch der Waldrand ist nicht all zu weit entfernt.


    War leider schon nach Sonnenuntergang, möchte heut aber nochmal raus und mache bei Möglichkeit mehr Bilder. Vielleicht könnt ihr mir auch noch Tips an die Hand geben, auf was ich genauer achten sollte?


    - Größe der Fruchtkörper > 10-15cm im Durchmesser

    - Beschreibung Hut > Flach, Draufsicht: Weiß /Grau/Weiß, zum Rand hin dunkel grau/braun

    - Beschreibung Fruchtschicht > Lamellen

    - Beschreibung Stiel

    - eventuelle Verfärbungen bei Druck und im Schnitt > Druckpunkt am Stiel verfärbt sich gelb.

    - Geruch (erst unverletzt, dann angekratzt)

    - evtl. Geschmack (nur für Kenner der wichtigsten Giftpilze)

    - Begleitbäume, Substrat > Wiese

    - evtl. Bodensäuregehalt (sauer oder basisch)

    - evtl. Sporenpulver (vor allem bei Täublingen)


    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/105519/123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/105520/

  • Servus!


    Daß Champignons in dem Reifestadium noch irgendwelche verwertbaren verfärbungsmuster zeigen, wage ich zu bezweifeln. Die werden alles Mögliche machen, aber nicht mehr das, was sie tun, wenn sie frisch sind. Bei den Gerüchen ist das analog, insofern ist die Bestimmung von so alten Champignonfruchtkörpern aussichtslos.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Bei uns in der Gegend gibt es auch gerade massenhaft Wiesenchampignons, da sehen die alten genau so aus.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.