Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 30 Antworten

Stockschwämmchen oder Gifthäubling ?

  • Hey Sabine,

    es ist ja nicht so, dass einem*er die Unterschiede der beiden Pilze nicht bekannte wären. Das Problem ist die Tatsache, dass sammelnde Personen unter den Hundert Stockschwämmchen im Korb die 4 Nadelholzhäublinge übersehen und nachher an der Heizung vorbeischlendern und meinen, was braucht es da noch ein weiteres Merkmal. Ich hege kein Zweifel an der Bestimmungskunst von Evelin, nur der eine saloppe Satz stört mich!

    LG Rigo

    Einmal editiert, zuletzt von Rigo ()

  • Hallo Rigo,


    ich bin ja normalerweise auch eher von der vorsichtigen Sorte, was saloppe Formulierungen betrifft, insbesondere im Hinblick darauf, wenn unkundigere Leute über einen Thread stolpern.


    Aber ich finde, auch solchen potenziellen Leser*innen darf man zumuten, nicht nur ein einzelnes aus dem Zusammenhang gerissenes Posting zu lesen, sondern den ganzen Thread oder zumindest diejenigen Postings, die sich auf einen bestimmten Fund beziehen.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Pilzfreunde,

    dieser Beitrag von mir nur wegen dem 6 x stärkerem Giftinhalt...


    Im schweizer Drogen(Warn)forum EVE gibt es einen Fliegenpilz-Thread. Dort wird beschrieben, dass diese Giftpilze gleicher Art ganz unterschiedliche Giftmengen enthalten können und somit größte Vorsicht geboten ist, wenn "ganz schwindelige" damit Versuche machen möchten.

    Ob das auf alle Giftpilze zutrifft weiß ich nicht, ich bin sicherheits Schwammerl Sammler bzw. war es. Hier wurde ich aufmerksam auf den Würzpilz "Knoplauchschwindling" und habe ihn prompt gefunden, der kommt zu der getrockneten Krause Glucke, nur für mich selbst. Geniales Pilzejahr momentan. Mein getrocknetes PilzeLager ist schon größer als 2019, das gibt schöne Geschenke an beste Freunde. und

    Liebe ist... wenn gute Freunde schon warten auf deine getrockneten Pilze


    Grüße

    Porli


  • Porli, dh. du nimmst den lang- oder auch saitenstieligen Knoblauchschwindling?

    Dieser Pilz hat mich die Woche gefunden und lässt mich nicht los. Man soll ja nur ganz wenig nehmen habe ich gelesen. Also Frischgewicht 1 pro Kilo beim mischen. Ist schwach giftig.

    Das Aroma fasziniert mich sehr. Man könnte ja auch mit Knoblauchzehen würzen, aber das halt schon was anderes. Sieht toll aus deine "Box" mit Glucke und Co.

    LGR

  • Hallo Rotschild,

    ich habe nur den langstieligen gefunden und habe keinerlei Erfahrung wie der im Gericht schmeckt. Aber als Sicherheitssammler kann ich den Pilz jetzt eindeutig bestimmten.

    Trotzdem sammle ich den jetzt ein und trockne ihn zu meinen eigenen Pilzen (nicht zum verschenken), weil ich möchte keine Nachfragen was da so nach Knobi riecht.

    Die Krause Glucke habe ich vorgetrocknet im Dörrautomat, die Endtrocknung erfolgt auf dem Heizkörper für Einzelpilze.

    Rotschild, du kennst dich scheinbar ganz gut aus mit den Pilzen allgemein, gut so, ich lese gerne mit, auch an alle permanent aktiven Pilzekennern hier im Forum ein DANKE.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.