Hallo, Besucher der Thread wurde 434 mal aufgerufen und enthält 13 Antworten

Würziger Tellerling oder doch Feinschuppiger Ritterling

  • Hallo zusammen,

    ich sitze da nun fest und brauch einen Stupser!

    Gefunden habe ich die Pilze im Gras am Rande des Weges zum Wald, Mischwald mit Nadelholz. Und am selben Tag im Mischwald am Rande eines Singletrail ohne Streu und Gras.

    Ein Geruch hat sich erst zu Hause eingestellt, nicht schlecht, aber unbedeutend.

    SPP: eher weißlich als fleischfarben.

    SP: 3,5-6 µm breit elliptisch bis rundlich, ich meine undeutliche Ecke gesehen zu haben, was ich fotografisch nicht nachweisen konnte.

    In der HDS fand ich zylindrische Zellen, die +- 7 µm breit waren. Septen hatten, ohne Schnallen.

    Haptisch waren die Pilze ziemlich fest und fleischig.

    Einen Tellerling hatte ich noch nicht, doch ich tendiere doch eher zu einem Ritterling!

    Was mein ihr dazu?


    LG Rigo

  • Hallo Rigo


    Ich meine auf dem Sporenfoto auch (undeutliche) Ecken zu sehen, das könnte aber auch an der Bildqualität liegen.

    Vom Gesamteindruck her sehe ich da keinen Ritterling. Vielleicht ein Lyophyllum? Hast du die Reagenzien um die siderophile Granulation zu testen?

    Am Ende könnte ein untypisches Lyophyllum fumosum dabei rauskommen.


    Es gibt ja noch andere braune Raslinge - haben sich die Lamellen nach dem Pflücken schwarz verfärbt?


    Gruss Raphael

  • Hallo

    Sind die Lamellen leicht ablösbar? Ich bin eher bei einem Rhodocybe.

    BG Andy

  • Guten Abend,

    waren die Lamellen gut ablösbar und war der Geschmack sehr bitter: eventuell an Leucopaxillus gentianeus/amarus denken ! Da sollten die Sporen aber verrucös sein...

    Schönen Abend

    Thys

  • Hallo und guten Abend,

    Raphael, siderophile Granulation, das ist mir echt zu aufwändig.

    Andy und Thys, Sorry habe ich vergessen zu schreiben. Ja, die Lamellen ließen sich glatt vom Fleisch abschieben!


    Ich war bei meiner ersten Bestimmung anhand der Sporenform eigentlich sicher, einen Tellerling vor mir zu haben. Aber die Sporen konnte ich nicht besser fotografieren. Durchs Okular sah ich aber diese feine eckige Struktur. Zweifel sind mir erst heute Morgen gekommen, als ich ein Bild vom Sporenpulver fand, welches doch viel dunkler war als das von meiner Sammlung.

    Danke für eure Anregungen!

    LG Rigo


    PS: Die Pilze sind morgen noch da und ganz in meiner Nähe. Dan werde ich doch noch den Geschmack testen, wenn das geht, bin seit gestern Corona positiv :(

  • Hallo,


    der Würzige Tellerling würde nach meiner Erfahrung schon deutlich fleischfarben absporen. Wenn der Abwurf dick genug war, ist der dann eigentlich draußen. Der Tellerling riecht auch ziemlich charakteristisch, aber das ist natürlich schwer ohne ihn bereits zu kennen.


    Ablösbare Lamellen würden neben dem Tellerling, auch zu Krempentrichterling und sogar manchen Raslingen/Schwärzlingen passen. Hilft hier leider nur bedingt.


    Seltsamer Fund.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Thiemo,

    hier der Sporenwurf, nur oberflächlich angelegt. Der Abwurf geht über das Taschentuch hinaus und etwas rosa ist da schon zu erkennen!

    LG Rigo

  • Raphael, siderophile Granulation, das ist mir echt zu aufwändig.

    Hallo Rigo


    Das geht doch recht schnell... zumindest die kalte Methode.

    Ein Tropfen Eisenbeize auf den Objektträger. Ein Stück Lamelle 2 Minuten rein tun (nicht länger).

    Dann Lamelle kurz auf einem Taschentuch abtupfen.

    Ein Tropfen Karminessigsäure daneben. Lamelle für 2 Minuten in die Essigsäure.

    Dann direkt in Chloralhydrat mikroskopieren. Alles in allem 5 Minuten Arbeit :)

    Danach sieht es irgendwie so aus (Lyophyllum palaeochroum):


    Aber zurück zum Thema:

    • Rhodocybe: Eher nein, Das Spp ist definitiv zu hell dafür.
    • Leucopaxillus gentianeus wäre makroskopisch denkbar, das würde man sofort sehen wenn man in Melzer mikroskopiert (warzige, amyloide Sporen).
      Die Hutoberfläche wirkt mir zu wenig samtig dafür, aber das kann auf dem Foto täuschen.
    • Lepista wäre mit cremerosa Sporenpulver denkbar, aber da kenne ich keine passende Art
    • Lyophyllum spp. kann ich so nicht ausschliessen, die Sporen würden z.B. zu Lyophyllum decastes passen
    • Makroskopisch würde Gerhardtia borealis noch passen, aber dafür sind die Sporen zu wenig schlank.


    Gruss Raphael

  • Morgen,


    Wie Raphael schließe ich den Würzigen Tellerling nun ganz aus. Ich habe die Art bestimmt schon drei mal aussporen lassen und die Farbe war dabei definitiv dunkler.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Ahoi!


    Hm, allerdings: Ähnlich blass abgesport hat bei meinen versuchen auch schon mehrmals Rhodocybe caelata. Clitopilus geminus habe ich ehrlich gesagt noch nie absporen lassen, darum ist das schwer einzuschätzen, aber ich könnte es mir durchaus vorstellen, daß das so blass ausfallen kann.

    Rein optisch würden die Fruchtkörper auch durchaus passen, hätten dann allerdings "Wasserschaden": Wenn die zu viel Wasser bekommen und es zudem noch zu kalt ist, werden die Fruchtkörper fleckweise dunkler. Ist allerdings alles Spekulation von meiner Seite her.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Moin,

    ich war eben noch eine Hand voll ernten. Geschmack angenehm, nicht bitter. Bin ja am 3, Tag meiner Corona Kack und habe nach dem Mund ausspülen, ein Stück Wurst probiert (Lyoner, versteht sich) und finde mein Geschmack ist noch ok. An der Steinwurzel kann man weiße Myzel Fäden erkennen. Auf die Sporen muss ich noch warten. Zu nass und zu kalt war es bei uns derzeit nicht, erst heute.

    Also bis Später, LG

  • Guten Morgen!

    Nun ließ ich den Pilz 24 Stunden aussporen und mit diesem Ergebnis mochte ich mit eurer Zustimmung die Bestimmung zum Würzigen Tellerling abschließen.

    LG Rigo und TNX für eure Hilfe und Interesse.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.