Hallo, Besucher der Thread wurde 429 mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Welcher Pilz ist das? => Lactarius blennius

  • Hallo zusammen,


    auch wenn ich wenig Hoffnung auf eine mögliche Bestimmung habe, versuche ich es trotzdem mal. Vielleicht kann man sicher zur Gattung kommen. Die Hutoberfläche war glatt und schmierig, der Durchmesser betrug 8 cm, ebenso wie die Höhe. Ich fand ihn gestern am Wegrand in einem Buchenmischwald.


    Danke und Gruß,


    Siggi

  • Hallo Siggi


    Wenn Dein Ziel ist, nach und nach selbst mehr zu erkennen, wäre meine Empfehlung an Dich, Pilze künftig mit einer konkreten Vermutung hier einzustellen. Der Prozess dahin schult viel mehr, als irgendeine Art genannt zu bekommen.


    Was wäre Deine Vermutung im vorliegenden Fall? An welchen Merkmalen machst Du es fest?


    Lg

    Reike

  • Hallo Reike,


    damit hast du natürlich recht. Ich habe mich diesmal ganz bewusst zurückgehalten, weil meine Bestimmungsversuche noch sehr nebulös sind. Aber ich versuchte es gerade mit der Suchmaschine. Aufgrund der Hutform und der Lamellen war ich schnell bei den Trichterlingen. Nachdem ich mich nun durch die in der Erde wachsenden Trichterlinge durchgeklickt habe, will eigentlich keiner so richtig passen. Wenn ich alle Merkmale der Beschreibung mit meinen Bildern vergleiche, finde ich immer etwas, was eben nicht zutreffend ist. Am ähnlichsten schien mir noch der Schüsselförmige Trichterling zu sein, aber der ist wohl sehr selten und meiner ist auch etwas zu hoch gewachsen. Mein größtes Problem ist es, dass die einzelnen Pilzarten ihr Aussehen je nach Alter verändern können. Außerdem sind die Geruchsbeschreibungen für mich nicht so richtig nachvollziehbar. Vielleicht ist ja auch meine Nase zu unempfindlich.


    Nun gut, du hast meine Vermutung. Liege ich denn wenigstens mit den Trichterlingen richtig?


    LG Siggi

  • He Siggi

    Die Schritte, die Du beschreibst sind alle wertvoll. Noch haben sie Dich nicht in die richtige Richtung gelenkt. An einen Trichterling glaube ich nicht.


    Schau Mal auf dieses sehr markante Merkmal hier:

    Viele Grüße

    Reike

  • Hi Reike,


    der Tipp war gut: Milchling. Kein Wunder, dass ich keinen passenden Trichterling gefunden habe. Bei der Durchsicht passt für mich der Graugrüne Milchling am besten (Größe, Form, Farbe und Rotbuche). Kann der es sein?


    LG Siggi

  • He Siggi


    sehr gut. Lactarius dürfte schon Mal passen.


    Zur Arteingrenzung würde ich auf andere hier im Forum hoffen, die mit der Gattung gefestigter sind als ich.


    Ein kleiner Tipp noch: es gibt (andere) milchende Arten, deren Milchfarbe sich teils drastisch in den Minuten nach dem Milchen verändert. Es kann sich lohnen, das zu beobachten und zu dokumentieren.


    Viele Grüße,


    Reike

  • Hier in diesem Fall wird die Milch hellgrün (siehe Foto in #4). Das entspricht der Vorschrift für Lactarius blennius. Theoretisch kommt auch noch Lactarius fluens in Frage, aber für diese Option gibt der Anfragepilz mMn zu wenig Milch her.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Reike, Stephan,


    vielen Dank für eure Hilfe. Dass Pilze so spannend sein könnten, ahnte ich bis vor zwei Wochen noch nicht. Kann ich das Bild dann in meiner Sammlung mit Lactarius blennius benennen oder wäre ein Lactarius cf. blennius die bessere Variante?


    LG Siggi

  • He Siggi,

    Jetzt nach 2 Wochen hast Du noch die Chance auszusteigen. Aber Obacht! Wenn die Pilzomanie Dich einmal richtig hat, ist es schwer, wieder loszukommen 😄

    Grüße

    Reike

  • Hallo Siggi


    Was Reike dir rät kann ich nur bestätigen. Das Suchtpotenzial ist enorm😉

    Beste Grüsse

    Corinne

    ———————————————————————————————————————————————————————————————————————-------------

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben. Zur Pilzbestimmung für

    Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Hallo Siggi,


    ich denke, den kannst du schon guten Gewissens als Lactarius blennius abspeichern.

    LG Thiemo

    Hallo Thiemo,


    vielen Dank, dann mache ich das so.


    Hallo Reike, Corinne,


    ich werde mir eure Warnung zu Herzen nehmen und mich vorsehen... :)


    LG Siggi

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.

  • SebaStef

    Hat den Titel des Themas von „Welcher Pilz ist das?“ zu „Welcher Pilz ist das? => Lactarius blennius“ geändert.