Hallo, Besucher der Thread wurde 3,8k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Geschenke aus der Natur

  • Hallo liebes Forum,
    unser heutiger Vatertagsausflug fand im Kraichgau und im angrenzenden Odenwald statt.
    Herrlich, was die Natur zu bieten hatte:


    1.) Ein unbekannter, aber das Motiv fanden wir toll



    2.) Pfifferlinge, viele kleine, aber auch bereits solche Exemplare



    3.) Kein Pilz, nur eine Schlange, die sich sonnte und sich nicht stören ließ



    4.) Die ersten Goldröhrlinge wagen sich auch schon raus



    5.) Auch die Perlpilze zeigen sich jetzt



    6.) - 8.) Wunderschöne Hexen, davon kommen jetzt auch immer mehr





    9.) Etwas giftiges, vermutlich ein weißer Knollenblätterpilz?



    und 10.) Unser Prachtexemplar für heute



    Und das wars schon wieder. Ein toller Tag mit vielen neuen Eindrücken aus anderen Wäldern.


    Es grüßen die Waldfreunde Nora und Gerhard

  • Hallo liebe Waldfreunde,


    bei eurer Schlange dürfte es sich wohl um eine Blindschleiche handeln. Also keine Schlange, sonder eine Echse innerhalb der Schleichen. Markantes Merkmal bei älteren Tieren ist die dunkle Rückenlinie, auch Aalstrich genannt. Aber toooooolllllleee Bilder. Sehr schön.


    Gruss aus Berlin. Heinz

  • Hallo Nora und Gerhard !
    na bei Euch ist ja schon mächtig was los :)
    Pilz 1 ist ein Streifling ist nicht immer einfach mir deren Bestimmung aber vergleiche mal mit dem hier ...
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/GrauhautigerSS.htm
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo, Gerhard und Nora!


    Freut mich zu lesen, daß mittlerweile auch im Odenwald und Kraichgau wenigstens mal ein bissel was kommt.
    Der Unbekannte auf dem ersten Bild ist ein Scheidenstreifling, aber frag mich bitte nicht, welcher. Könnte aus der Ecke um den Grauen (Amanita vaginata) eine Art sein.


    Die Nummer 9 ist schon ein Wulstling, gehört aber nicht in die Ecke Amanita phalloides (Grüner Knolli) oder Amanita phalloides forma alba (Weißer Knolli). Die haben so jung ein anderes Velum und eine andere Stielbasis. Ist noch ein wenig jung, aber wahrscheinlich wird da auch Amanita gemmata (Narzissgelber Wulstling) rauskommen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.