Hallo, Besucher der Thread wurde 2,9k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Kurz im Wald

  • Hallo zusammen,
    Viel ist hier noch nicht los. Heute bin ich mal in den Fichtenwald gewandert , wo im Herbst die Steinpilze sprießen.
    Unterwegs dorthin im Buchenwald sprießten die Pfirsischtäublinge , allerdings die meisten von unseren Schleimenden Konkurrenten stark geschädigt , 2 Unbeschädigte fand ich.

    Dann im Fichtenwald gähnende Leere. Ein paar Mehl-Räslinge , aber so klein , daß ich dafür nichtmal den Foto auspackte. Dann ein einzelner Stinkmorchel (Im Herbst stehen da dutzende) , welcher einigen Besuchern zur leckeren Speise diente ...brrrrr

    Und noch einen einzelnen Wulstling , ich habe drunter geschaut , geriefte Manschette.

    Dann auf dem Rückweg an einem Stück Birkenholz noch einen Dachpilz , wahrscheinlich der Rehbraune , aber da leg ich mich nicht fest.



    Ansonsten nix , feucht genug ist es jetzt , wird also langsam losgehen.
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo Norbert,


    Russula violeipes habe ich im Vorjahr auch das erste Mal unter Rotbuche finden können. Wie schmecken die denn? Meine waren leider total vermadet.



    Bei deinem Dachpilz denke ich auch an den Rehbraunen.



    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.