Hallo, Besucher der Thread wurde 6,7k mal aufgerufen und enthält 13 Antworten

Koralle Bestimmung

  • Hi,


    mir ist heute diese Koralle vor die Fotolinse gesprungen. Jedes Jahr wachsen diese in ganzen Kolonien.


    An Korallen traue ich mich nicht ran. Außerdem sind sie so schön im Wald anzuschauen.


    Einmal habe ich eine Frau getroffen, welche diese geerntet hat, sich aber wohl nicht sicher war, ob sie essbar sind. Habe ihr geraten, diese zur Pilzberatung zu bringen oder es lieber sein zu lassen.


    Nun hätte mich eine genauere Bestimmung interessiert.




  • Also ich nehme schon meine 2-3 Arten an Korallen mit, da habe ich kein Problem mit,


    ABER: Nur aus bestimmten Waldstücken hier oben, und dann auch nur, wenn diese fast ausgewachsen sind! Da (er-)kenne ich diese erst. Alles andere hat für mich keinen Zweck.


    Deine Koralle ist mir für eine Bestimmung noch zu jung PilzHex; No Way für mich von daher


    LG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Habe noch ein Foto vom letzten Jahr von der gleichen Waldstelle (fast nur Buchen, einzelne Kiefern) gefunden. Boden bei uns eher Lehm. Die Korallen sind farblich undefinierbar hellgelb-ocker und sind unten heller wie oben und es sind sehr viele (mehrere Dutzend)


    Keine Ahnung, ob alle die gleiche Spezies sind:
    [hr]
    Leider zu klein, anbei eine Nummer größer:

    Bilder

    • RIMG9806.JPG
    • RIMG9806-001.JPG

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzHex` ()

  • Hallo Claudia!

    Zitat


    Also ich nehme schon meine 2-3 Arten an Korallen mit, da habe ich kein Problem mit,


    Jetzt machst du mich neugierig. Kannst du die Arten mal zeigen, die du isst?


    Hallo PilzHex`!


    Kenn mich da nicht aus, aber sowas ist mir für die erste eingefallen:
    http://www.steinpilz-wismar.de/?cat=324
    Ich glaube, da muss man erst mal ordentlich die Monografie studieren:
    Kannst ja mal nach folgenden Stichworten googeln:
    josef christan ramaria


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Abend PilzHex,


    Da fehlt mir der untere Teil, also der Strunk (wie er sich bei mir nennt); DIESE sind jedenfalls nicht auf meinem Speiseplan, wenn die -sehr kleinen!- Fotos farbecht sind :smilec:


    Aber klar Ingo, zuerst einmal wäre dies die goldgelbe Koralle, und dann hätte ich noch den Ziegenbart (wie er bei uns hier heißt); Dürfte dann in der Pilzliteratur als Hahnenkamm-Koralle gehandelt werden (glaube ich wenigstens)


    Ich bin mit denen groß geworden, hatte auch nie Probleme mit Magen oder Darm (was auch immer so gerne in verschiedenen Quellen zu lesen ist). Sollten größere oder ältere Exemplare mit dabei sein, schneide ich denen bei der letzten Verzweigung / Gabelung die Spitzen weg und gut ist es.


    Schon mal eine der zwei Arten gesehen, oder ausprobiert? Dann können wir weiter sehen :shy:
    Ansonsten wird's eine sehr einseitige Diskussion werden befürchte ich


    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo, Leute!


    Mal ganz im ernst:
    Korallen der Gattung Ramaria ohne Mikroskop zu bestimmen ist ja ungefähr so sinnvoll, wie Gitarre spielen ohne Saiten. :wink:


    Insofern ist auch das Verzehren von Korallen so ein wenig Gesundheits - Lotto. Auch wenn man meint, bestimmte Standorte zu kennen. Ich kenne auch einen Stumpf, da erschienen immer mal wieder Stockschwämmchen. Eines Tages erscheinen sie wieder, die Gifthäublinge dazwischen waren aber neu.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Claudia!


    Zitat


    Schon mal eine der zwei Arten gesehen, oder ausprobiert? Dann können wir weiter sehen


    Bei "gesehen" bin ich mir nicht sicher, wahrscheinlich eher nicht. Ausprobiert? Nein, da bin ich ganz sicher.
    Ich tue mir schwer mit dem Gebiet der Ramarien, meine Pilzinteressen gehen ja eher in eine ganz andere Richtung:


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hi Pablo!


    Wusste ich, ehrlich gesagt, rein makroskopisch auch nicht.
    Ich hatte mal eine Mollisia an Johanniskraut geschickt bekommen, ohne einen überzeugenden Namen lungert die so rum.....
    http://asco-sonneberg.de/pages…140608-tr-01xsjj37557.php
    ....und jetzt hatte ich die Hoffnung auf die gleiche Art, ist aber viel dünner und eine Pyrenopeziza.
    Einen Namen habe ich auch hierfür bis jetzt noch nicht.
    Aber das ist auch kein Wunder; ich vermute ja sowieso, dass beinahe jedes Kraut seine eigene Pyrenopeziza hat.


    Gehört natürlich kaum hierher, und eigentlich auch nicht in diesen Beitrag.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo, Ingo!


    Also durchaus mal wieder was ganz Spezielles.
    Aber genau das macht ja den Reiz aus, wozu sollte man sich sonst ie ganze Arbeit machen, wenn man sonst alles in "Fungus esculentus" und "Fungus nauseatus" einteilt? :wink:


    Und bevor jetzt jemand den Knüppel auspackt: Nein, es ist völlig ok, sich aus Sicht des Gourmets mit Pilzen zu beschäftigen. Die Interessen sind eben verschieden verteilt.
    Ich find's spannend, solche Pilze, die einfach da sind, aber eben in keine Beschreibung passen.
    Und ohne die Leute, die daran arbeiten, wüsste man wahrscheinlich immer noch nicht, warum zB manche Schleierlinge (oder Korallen) so lecker sind, bei anderen, die doch auch so aussehen, die Leute aber nach dem Essen tot umfallen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.