Hallo, Besucher der Thread wurde 3,2k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten
  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    endlich komme ich dazu, etwas von meinem Ausflug nach Metzingen zu berichten und von einem gemeinsamen Pilzgang mit Marcus in Schönbuch.


    Das Pilzaufkommen in Metzingen war recht unterschiedlich. Um Metzingen herum gab es sehr feuchten Buchen- Mischwald mit vielen Täublingen und Milchlingen, aber keine Röhrenpilze. Dafür aber Schmutzbecherlinge (Bulgaria inquinans) und den GestreiftenTigelteuerling (Cyathus striatus).



    Etwas weiter weg im Naturschutzgebiet Schönbuch war die Artenvielfalt im wahrsten Sinne des Wortes vielfältig:
    [ul][li] Frauentäublinge, Stinktäublinge jede Menge
    [/li][li] reichlich Milchlinge , darunter seit vielen Jahren wieder erstmalig ein Brätling (Lactarius volemus)[/li][li]
    [/li][li] zwei sehr interessante Schirmpilze, einmal der Kegelschuppige oder Spitzschuppige Schirmpilz (Cystolepiota aspera) und der Igelschirmpilz (Cystolepiota echinacea). Diesse Pilze erscheinen auf den ersten Blick fast gleich, aber beim Igelschirmpilz lassen sich die Schuppen abwischen.[/li][li] Eine weitere Überraschung war ein Stachelschuppiger Wultsling (Amanita solitaria), habe ich auch noch nie gefunden. Hier sende ich anschließend extra Bilder.
    [/li][li] Vereinzelt fand ich noch den Rotschuppigen Raukopf (Cortinarius bollaris) und den Zigeuner- bzw. Reifpilz (Rozites caperatus).[/li][/ul]In der Umgebung von Urach fand ich sehr schöne Pfifferlinge (Cantharellus cibarius), eine große Anzahl Herbttrompeten(Cantharellus tubaeformis) und schöne Korallen,die ich kaumbestimmen kann.


    Zu hause angekommen, wurde unser Hütter Wold durchforstet, aber das Ergebnis war niederschmetternd. Eine Überraschung gab es dennoch – ein Europäisches Goldblatt (Phylloporus rhodoxanthus)-ein Pilz,der eine Sonderstellung einnimmt.


    Es handelt sich eigentlich umeinen Blätterröhrling, der von oben wie ein dunkler Filzröhrling aussieht. Deutlich sind Blätter zu sehen, doch diese sind durch Querrippen miteinander verbunden. Der Pilz wird auch wie die Röhrlinge von Goldschimmel befallen.


    Ich könnte noch eine Menge schreiben, doch ich werde erst einmal in der Küche gebraucht.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Veronika!


    Danke für deinen schönen Bericht!
    Ja, diese Wälder auf Kalkböden dort haben es mir auch angetan.
    Ein Brätling, das ist natürlich ein feiner Fund, Glückwunsch!


    Ich freue mich auch schon auf die Bilder vom Igelwulstling, den habe ich in diesem Jahr auch zum ersten Mal gefunden. Ist sowieso ein verrücktes Jahr, voller seltener Pilze und wunderlicher Funde.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Veronika, gern wären wir mitgekommen, doch wurde ich etwas entschädigt, durch die
    italien Pilze. Schöne Pilze habt Ihr gefunden, doch Röhren Pilze gab es auch nicht. Ich suche fast täglich und habe noch nichts essbares gefunden. Übrigens, als wir im Schönbuch waren , stand an der Solitute ein Schild, dass Pilze suchen verboten wäre.Ich weiß nicht, wer das kontrolliert und wenn ich doch nur AUFNAHMEN machen möchte. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Besuch. Kommst Du dieses Jahr nochmal?
    Sei herzlich gegrüßt von der Heide und mir

  • Hallo Fred,


    wir waren natürlich nicht direkt in den Gebieten, die als Tierruhezonen ausgewiesen waren und ein solches Schild habe ich auch nicht gelesen, aber das habe ich in Südtirol auch schon gehabt.
    Ich komme in diesem Jahr nur noch zum Schulanfang meiner Enkelin nach Metzingen und das ist übers Wochenende Mitte Sept. Leider bleibt für Pilze da keine Zeit, aber das nächste Jahr kommt bestimmt.
    Herzliche Grüße für dich und Heide.


    Veronika

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.