Hallo, Besucher der Thread wurde 3,2k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

"Zwischendurch-Schwammerl"


  • Hallo Pilzgemeinde,


    Als "Zwischendurch-Schwammerl" bezeichne ich immer die Pilze, die 'zwischen' den eigentlichen Wachstumsschüben zu finden sind. Ab dem Wochenende, spätestens Anfang nächster Woche wird es mit den Röhrlingen wieder besser werden. Wetter war ja warm + nass.


    Gestern war ich kurz nach den Glucken sehen, wie weit die schon wären. Da nimmt man doch auch gerne ein paar Ausreißer -die eigentlich nicht dort vermutet wurden- mit :happy: Für einen kleinen Gefrierbeutel wars doch genug gewesen. Schade, dass viele Pilze schon mit Maden besetzt waren, wenn auch nur im Anfangsstadium.


    Birkenpilze, Rotkappen, junge Goldröhrlinge, Braunkappen, Steinpilze und einen letzten brauchbaren Frauentäubling gab's zu finden



    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Jörg,


    Der zugehörige Hut wurde wegen 'Altersschwäche' gleich vor Ort im Wald (zum Aussporen, mit der Hutunterseite am Boden) entsorgt; Hab ich so gelernt. Das obere Drittel (im Bild dunkel verfärbt) musste ich dann Zuhause auch noch wegschnippeln.


    Aber zu deiner Frage:
    Wir betiteln hier alles mit Rauem Stiel, was keine Rotkappe ist und sich im Schnitt verfärbt, als Kapuziner (-Mandl) - ist definitiv nicht richtig, weiß ich - wissen auch die meisten Sucher.


    Aber: Sagst du zu einem (Süd-) Bayern dass du Kapuziner im Korb hast, weiß dieser was Sache ist. Sagst du ihm Zusätzlich dass du noch 'Zigeuner' mit im Korb führst, weiß dieser genau: aha, also Flockies auch noch! - Die Liste könnte ich noch ein paar Zeilen lang weiter führen mit solchen lokalen Begriffen :wink: (Vielleicht mach ich das auch bei Gelegenheit, im Winter evtl.)


    Aber nun wirklich zur Auflösung, und für alle 'Nicht-Bayern': Im Pilzführer müsste es sich um den hier handeln. Sein etwas jüngerer Bruder ist rechts neben dem Stiel zu sehen - standen beide nur wenige Meter voneinander entfernt. Ist schlecht zu erkennen auf dem Foto, das 'Blauen' hatte der nicht ganz so stark, war aber vorhanden.


    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

    Einmal editiert, zuletzt von claudia_s ()

  • Hallo Claudia,


    es hat mich einfach nur interessiert. L. variicolor wird schon stimmen aber da gibt es auch noch den hier:



    Leccinum duriusculum (Pappel-Raufuß). Wie der Name schon sagt wächst der nicht einmal unter Birken.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.