Hallo, Besucher der Thread wurde 3,9k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

meine erste Pilzbestimmung

  • Hallo,
    ich bin ja neu hier in der Gruppe und kenne mich mit Pilzen wenig aus. Heute habe ich mir einen Pilz aus unserem Garten hergenommen und ihn betrachtet und fotografiert. Ich hoffe, Ihr könnt auch mit den Bildern etwas anfangen.


    Hut: 4 cm, leicht feucht, seidig, glatt, ockerfarben, in der Mitte eine Vertiefung, dort dunkler, bräunlich
    Stiel: 4 cm, teils hohl, mit einer 2. Röhre (?) im Innern, faserig, ockerfarben
    Lamellen: hellbraun
    Stielbasis: weiß
    Sporen: braun
    Geruch: nicht wahrnehmbar, Stiel nach Schnitt (etwas Saftaustritt): leicht unangenehm
    Standort: Garten, eher feucht, da im Topf gewachsen
    keine Verfärbungen auf Druck und Schnitt


    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/12148/
    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/12147/
    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/12149/
    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/12150/
    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/12151/


    mit der "Pilzsuche" bin ich leider auf 40 mögliche Pilze gestoßen, die ich nicht so ähnlich finde, dass ich ihn bestimmen könnte. Als Gattung bin ich auf Cortinarius/Schleierling gekommen.
    Ich hoffe, jemand erkennt ihn und mag mir helfen.
    viele Grüße
    Birgit

  • Hallo, Birgit!


    Viel lässt sich da leider nicht sagen. Aber du hast dir auch zielsicher für den Anfang was ganz Schweres ausgesucht: Einen KBLP (*).
    An einen Schleierling glaube ich eher weniger, dann müsste in dem Topf ja auch ein entsprechender Partnerbaum gewachsen sein (alle Schleierlinge sind Mykorrhizapilze). Eher kommt hier zB ein Trompetenschnitzling (Tubaria) oder ein Samthäubchen (Conocybe) oder ein Glockenschüppling (Pholiotina) oder ein Häubling (Galerina) oder und so weiter in Frage. :wink:


    Versuch mal mit der Kamera den Fokus auch wirklich auf den Pilz zu bekommen, so daß die Bilder scharf werden. Da kann man auch erstmal ruhig etwas größeren Abstand zum Objekt lassen. Ansonsten müsstest du mal schauen, ob deine Kamera auch einen Makromodus hat (suche ein Symbol mit Blume). Dann kannst du auch ganz nah ran und trotzdem scharf stellen.



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,
    danke für deine Antwort.
    Also, was die Bildqualität betrifft, hast du Recht, sehr unscharf, ich dachte, ein Pilzprofi schafft die Bestimmung dennoch. *zwinker* Ich werde mich bemühen ...
    Also: bei den beiden erstgenannten habe ich auch bei meinen Recherchen nachgesehen und verglichen, finde sie aber nicht ähnlich. Trompetenschnitzlinge haben einen anderen Hut, Samthäubchen ebenso und diese auch einen andren Stiel (jedenfalls laut Beschreibungen, die ich gelesen habe). Ebenso hat der Glockenschüppling einen anderen Hut und auch der von dir zuletzt genannte. (alles nur nach den Bildern und Beschreibungen, die ich mir angesehen habe - wie gesagt, bin wirklich ein Pilz"neuling")
    Die Pilze stehen übrigens in einem Topf mit Pflanze, nämlich einer Tomate. (ich sehe, alle Beschreibungen sind bestimmungs-relevant:)) Also käme dann doch der Schleierling in Frage?
    viele Grüße
    Birgit

  • Hallo, Birgit!


    Dann mach dich mal auf die Suche und finde einen Schleierling, der eine Symbiose mit Tomaten bilden kann.
    Am besten beschränkst du dich dabei nicht auf die etwa 800 in europa vorkommenden Arten, es könnte was Exotisches sein. Also einfach bei den an die 2000 übrigen Arten weltweit suchen. :wink:
    Achso, schau auch mal noch bei Inocybe (Rißpilze) nach. Da gibt es ein paar Arten, die auch mit wunderlichen Pflanzen wie zB Strandhafer Symbiosen eingehen können.



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Birgit!


    Ok, das klang etwas sarkastischer als es gemeint war.
    Tut mir leid.
    Was ich eigentlich sagen wollte:
    Nein, ich glaube immer noch nicht an einen Schleierling.
    Und diese KBLPs (Kleine Braune Lamellenpilze) sind so zahlreich und oft auch auf gattungsebene schwer zu unterscheiden, daß sich selbst mit besseren Bildern und ellenlangen Fundbeschreibungen und Mikrosaten noch gestandene Experten nicht auf eine Art einigen können. :wink:


    Aber keine Sorge:
    Andere Pilze sind längst nicht so schlimm.
    Und beim nächsten Pilz sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. :agree:



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,
    ja mancher versteht manches nicht. ...
    Schlimm finde ich das jetzt nicht, sondern interessant. Wenn du einen Pilz laut meinen Beschreibungen und Bildern nicht bestimmen kannst, dann sag das doch nächstens einfach.
    Wie gesagt: das war der erste Pilz, den ich aufgrund von Einzelmerkmalen versucht habe zu bestimmen.
    Und Strandhafer ist nun auch nicht so wunderlich ... schmunzel
    viele Grüße
    Birgit

  • Hallo, Birgit!


    Ja, vielleicht sollte ich das mal besser etwas zurückstecken.
    Aber ich sehe eben vieles lieber mit einem Augenzwinkern, ohne zu bedenken, daß die Ironie über Text oft gar nicht so rüberkommt, wie wenn man das zB direkt besprechen würde.
    Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, auf die ungeheure Vielfalt der Pilze in diesem Bereich hinzuweisen, ohne dabei allzu schulmeisterlich zu klingen.


    Und genau das Gegenteil bewirkt.


    Aber ich freue mich, daß du es dennoch locker nimmst (genau so hatte ich es gemeint).



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.