Hallo, Besucher der Thread wurde 3,9k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

kann mir eine(r) helfen?

  • Hallo Forum,
    ich war mal übers Wochenende in Oberfranken und habe dort bei einer Wanderung den folgenden Pilz gefunden. Allerdings bin ich weder in der Suchmaschine, noch in Google fündig geworden. Der Pilz ist ca. 1 - 2 cm breit und ca. 0,5 cm hoch (s.beil. Vergleichsfoto mit dem Objektivdeckel), ist elastisch und stand direkt auf dem Wanderweg in einem Fichtenwald. Nähere Angaben sind leider nicht möglich. Aber vielleicht kann mir doch Jemand weiterhelfen, damit ich den Pilz in meine Sammlung einreihen kann.
    Vorab schon mal recht herzlichen Dank und viele liebe Grüße
    aus Kelheim.
    Lenz

  • Hallo, Lenz!


    Das wäre ein ziemlich kleiner Pilz für Aleuria aurantia.
    In der Größe gäbe es wohl schon noch ein paar Alternativen, du kannst mal bei Google - Bildsuche die Gattungsnamen Melastiza, Sowerbyella, Pseudoaleuria oder Neottiella eingeben. Da dürften auch ein paar interessante Bilder kommen. :wink:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Lenz,


    so klein habe ich sie kürzlich auch gefunden,





    wesentlich größeren Exemplaren bin ich auf diesem Weg auch
    noch begegnet.


    Die makroskopischen Merkmale passen für Aleuria arantia.



    Hallo Pablo,


    ist es nur die Größe der FK oder "siehst du was, was wir nicht sehen"?



    LG
    Peter

  • Hallo, Peter!


    Farben sind ja trügerisch, allerdings hätte ich die Außenseite etwas heller erwartet und mehr zum Hymenium kontrastierend. Jedenfalls bei so jungen Pilzen.
    Ansonsten: Ja, die Größe. Man kann sich da eben nicht zu sicher sein, weil es dann halt durchaus noch ähnliche Arten gibt. Womit ich Aleuria aber keineswegs ausschließen wollte.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Peter!


    Ich fürchte nur, den Pilzen ist es herzlich egal, auf was wir uns einigen. :wink:
    Die sind das, was sie sind, ob wir es nun wissen oder nicht.
    Aber meinetwegen: Ich werde nicht gegen Aleuria aurantia protestieren.
    Es ist gemessen an der Häufigkeit auch die mit abstand wahrscheinlichste Alternative. Und nur weil ich unsicher bin und das große MOrakel* befragen würde, kann es ja trotzdem gut die Art sein.


    Immerhin: Stachelinge sind auch nicht einfacher.
    Gehen wir das gemeinsam an fürs nächste Jahr. :agree:


    *MOrakel = Mikroskop - Orakel



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.