Hallo, Besucher der Thread wurde 4,7k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Violette Rötelritterlinge

  • Hallo Pilzfreunde


    Habe heute abend zum ersten Mal Violette Rötelritterlinge gekocht. Dabei ist mir aufgefallen erstens, dass es sich um ausgezeichnete Speisepilze handelt und zweitens, dass diese Pilze beim Kochen eine wie Seifenwasser aufschäumende Sauce bilden. Habt Ihr diese Erfahrung auch schon gemacht? Ist dieses Verhalten vielleicht typisch für die Gattung Lepista?


    Danke für Eure Stellungsnamen!


    LG Matyves

  • Ein leichtes Aufschäumen habe ich bei andern Pilzen auch schon festgestellt, aber im Fall der Violetten Rötelritterlinge standen die Blasen in der Tat bis zum Rand der Pfanne, sodass die Pilze selbst nicht mehr sichtbar waren. Ein richtiges Schaumbad eben - oder wie der Zaubertrank in "Asterix und Obelix".


    War dies vielleicht ein Einzelfall?


    Besten Dank für Eure Antworten!


    LG matyves

  • Mir ist dieses Aufschäumen auch schon aufgefallen, insbesondere bei Pilzen, die relativ viel Wasser enthalten (Wiesenchampis, Rötelritterlinge, manche Röhrlinge).


    Ich achte inzwischen darauf, nicht zu viele Pilze in die Pfanne zu geben und sie in Etappen oder 2 Pfannen anzubraten. Sonst kochen die Pilze nur und werden relativ zäh. Ich mag sie aber lieber relativ kräftig braun gebraten!


    Viele Grüße


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Hallo Harry


    Gut aufgepasst! Ich habe mich bewusst nicht über den Inhalt des Korbes ausgelassen; wollte schauen, ob jemandem was auffällt! Da waren noch Ziegelrote Schwefelköpfe drin. Die habe ich natürlich vor der Zubereitung aussortiert, obschon diese Pilze in andern Ländern offenbar auch gegessen werden.
    PS: Und links unten, liegt noch ein Reizker...


    LG matyves

  • Ich vermute, daß Du zum Braten die gute Butter verwendet hast, das gibt ein wahres Schaumbad mit wasserhaltigen Pilzen, da sie selbst schon Wasser enthält und beim erhitzen schäumt.


    Mein Tipp: Zuerst wenig hoch erhitzbares Öl wie Raps oder Butterschmalz (entwässerte Butter) verwenden. Meine bessere Hälfte ist Küchenprofi und hat da immer gute Tipps auf Lager.


    Die Butter wie die Kräuter (wer mag Petersilie usw.) erst ganz zum Schluss dazugeben, das schmeckt viel besser und gelingt fast immer....

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Ich brate die seit kurzer Zeit scharf in Butterschmalz an, salzen und pfeffern und ganz zum Schluss noch in etwas Kräuterbutter aufschäumen. Frisches Bauernbrot dazu und es gibt fast nichts besseres auf dieser Erde.
    Das schäumen hab ich nur einmal erlebt und da waren die Pilze wirklich sehr feucht.


    Gruß
    Frank

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.