Hallo, Besucher der Thread wurde 3,5k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Trompetenpfifferlingssuppe

  • Nachdem in letzter Zeit hier Einige neidvolle Beiträge verfassten wenn jemand Trompetenpfifferling fand und diese besonders getrocknet gelobt wurden habe ich damit auch mal experimentiert.
    Ich habe dazu einfach eine handvoll getrockneter Exemplare ca. 7h in einem Glas mit Wasser eingeweicht.
    Da sich dieses dabei tief braun färbte entschloss ich mich dann statt daraus eine Suppe zu machen (anstatt sie mit Zwiebeln zu braten). Mangels jeglicher Ahnung vom Kochen, habe ich einfach das ganze Glas in einen Topf geschüttet und mit etwas Salz, Chili, Paprika und Pfeffer abgewürzt.
    Und tatsächlich, dass schmeckte gar nicht mal schlecht. Die Pilze sind nach dem Trockne sehr würzig (ich hatte das gleiche schonmal mit frischen Pilzen versucht, dabei kam nichts gescheites raus).
    Morgen lasse ich mir dann mal von meiner Frau erklären wie man Suppe richtig zubereitet ;-)


    Meiner Meinung nach damit auch eine sehr gute Option für die Outdoorküche.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo,


    so eine klare Trockenpilzsuppe ist supi, habe ich auch schon mit getrockneten Steinpilzen gemacht.


    Mein Tipp wäre noch ein wenig Rinderbrühe (Instand), etwas Muskat und evtl. noch feine Flädle
    dazu => lecker!!


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.