Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Auf der Suche nach Herbsttrompeten

  • Hallo Pilzfreunde,


    nachdem ich vergangene Woche auf der Suche nach Austernseitlingen zufällig über eine große Anzahl Tröten gestolpert bin habe ich am Montag einmal das ganze Areal durchstöbert ob sich dort auch noch andere Standorte der Herbsttrompete finden lassen.


    Die Suche gestaltete sich sehr öde. Nichts als Bucheckern und Buchenblätter mit seltenem Pilzvorkommen wie dem Viloletten Rötelritterling waren zu finden.



    Einen alten Perlpilz gab es auch zu bestaunen.



    Hier noch ein Rädchentintling und ein Frauentäubling.



    Dazu gab es auch noch einen zerfressenen Steinpilz und ein paar vermutliche Bereifte Rotfuß-Röhrlinge.



    Dann fand ich endlich das Objekt meiner Begierde. Ein weiterer Standort von den bei mir sehr seltenen Herbsttrompeten:D. Die häufige Meinung das diese nur auf kalkhaltigen Böden wachsen sollte aber geändert werden. Dort ist es mit Sicherheit sauer.



    Nicht weit entfernt gab es dann noch eine Art Trompetenpfifferlinge.



    Wer kann mir sagen welche eigentlich im reinen Buchenwald wachsen? Ich kenne die nur aus dem Nadelwald.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo, Jörg!


    Ich stimme dir da zu. Die Herbsttrompeten sind nicht zwingend auf Kalk angewiesen. Jedenfalls nicht wie manche Dickröhrlinge und Schleierlinge. Sauer mögen sie aber auch nicht wirklich und in Gebieten mit viel Kalk im Boden sind sie schon deutlich häufiger.


    Die Frage zu den Tompiffge verstehe ich nicht.
    Da gibt es nur eine Art, die bei allerlei Laub- und Nadelbäumen wachsen kann.
    Craterellus tubaeformis ist bodenvag und in Form, Farbe und Geruch sehr variabel. Aber es ist alles die selbe Art. Eben das, was da auf deinen Bildern zu sehen ist.



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.