Hallo, Besucher der Thread wurde 2,9k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Körnchenschirmling

  • Hallo Donna Wetter,
    ihr seid um eure Funde zu beneiden. Bei uns ist jetzt eine magere Periode eingekehrt (außer Holzpilze). Nachdem der Dauerregen zu Ende ist gehe ich morgen wieder in den Wald.
    Dein Bild zeigt ziemlich sicher den Gelbflockigen Wollstiel-Schirmling (Lepiota magnispora); an der Oberseite müsste er zimtbraune Schüppchen habe und in der Mitte ist er zusammenhängend bräunlich.


    Grüße aus dem Wienerwald


    Othmar

  • Morgen!


    Schade, daß man zu dem Pilz fast nichts sieht und erfährt.
    Allerdings liegt da oben ja ein Buchenblatt, die werden ja kaum jemals größer als 10 cm. Meistens eher so um die 8 (ohne jetzt nachgemessen zu haben). Und der Pilz soll dann deutlich größer als das Buchenblatt sein?
    Kaum zu glauben, wie die Optik verzerrt.
    Kurz gesagt: Die Größenangabe glaube ich nicht ganz.
    Was aber auch wenig eine Rolle spielt, denn so ein Velum, so fast pulverig wie Staub am Stiel, das gibt es bei den Mehlschirmlingen (Cystolepiota). Da gibt es nicht nur kleine Arten, sondern auch ein paar nahezu mittelgroße.
    Die könnten zB >so aussehen<.
    Kann aber auch eine andere Art der Gattung sein.
    Ohne Blick auf die Sporen und Zystiden traue ich mir da kein Urteil zu.
    An Lepiota glaube ich nicht, auch L. magnispora kenne ich anders und vor allem mit anders beschaffenem Velum.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Moin Pablo, der Pilz war 12cm hoch und Hutdurchmesser 4 cm. Ich dachte: Fotografiere den mal, der ist je ungewöhnlich groß und so wollig. Wollte die Körnchen am Stiel nicht beschädigen und konte ihn dort wo er wuchs nicht fotografieren, weil es zu dunkel war. Hab ihn vorsichtig auf den Weg gelegt. Und gedacht es ist ein großer Körnchenschirmling.

  • Hallo, Donna!


    Das ist in der Tat ungewöhnlich.
    Ich denke, einen Körnchenschirmling (Cystoderma) kann man ausschließen, das Velum am Stiel sieht ganz anders aus.
    Möglicherweise lliegt Othmar auch mit seiner Idee ganz gut, aber ich habe L. magnispora so noch nie gesehen, gerade das körnelige am Stiel will mir nicht gefallen.
    Möglicherweise muss man auch noch mal ganz woanders schauen, aber das wird ohne mindestens mal einen Blick von oben auch ins Leere führen.
    Jedenfalls ist es nichts Alltägliches, da bin ich sicher.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.