Hallo, Besucher der Thread wurde 9,7k mal aufgerufen und enthält 18 Antworten

kann ihn nicht einordnen

  • Hallo, ein weiterer Pilz ist mir heute zu Gesicht gekommen, der sehr zahlreich auf einem Fleck stand. Dachte erst an falschen Pfifferling, der schon
    besprochen wurde.
    Milchlinge kommen auch nicht hin, weil ich keine Milch sehe.
    Reizger habe ich verglichen, nein.
    Er hat einen etwas schmierigen Stiel. Geruch ist da, aber nach was.
    Habe den noch nie gerochen. Gekostet habe ich nicht. Standen auch im
    Tannewald, über den Weg Buchen und andere Laubbäume.
    Bild 1

    Bild 2

    Bild 3

    Bild 4

    Bild 5

    Bild 6


    Ich habe die Pilze zu Hause und kann nachliefern.
    Danke und Gruß Fred

  • Zitat von Ingo W pid='18878' dateline='1417103127'

    Hallo Fred!


    Das ist ein Reizker (Lactarius), auch wenn du ihn ausgeschlossen hast.


    VG Ingo W


    Und wenn Du noch sagen kannst welche Bäume dort standen könnte man denen sogar einen Namen geben.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Reizker ohne Zweifel. Allerdings sehen die irgendwie für mich "erfroren" aus und nicht mehr unbedingt "essbar". Ist aber anhand von Bildern nur schlecht und unzureichend zu bewerten.


    Wichtige Kriterien um die Reizker näher einzustufen sind die Grübchen am Stiel und die Verfärbung der Milch über die Zeit. Letztere ist aber bei älteren Exemplaren oft nicht mehr zu sehen.


    Zu den Bäumen, auf dem Bild ist der Stamm einer (vermutlich) Eiche zu sehen. Außerdem mutmaßlich junge Fichten.


    Ich würde ja mal einen Versuch der Bestimmung machen, aber mein Sohn willen spielen und da ich heute Mittag erst wieder gelandet bin, mache ich den Rechner jetzt zu.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

  • Hallo Ingo, ich war im Tannenwald, wobei da ein Weg in den Wald führte, wo links Tannen und rechts Laubbäume standen.
    Was ich vermisse, wenn ihr von Reizker ausgeht, dann muß doch
    Milch zu sehen sein? Habe noch ein Bild, wo sie an dem Holzklotz
    stehen. Sie sind auch alle so sehr trichterartig und nicht eingerollt.
    Schon junge Pilze sahen so aus. Eine Grünfärbung auf dem Hut kann ich auch nicht sehen. An dem Stamm, wo die Pilze stehen sind links oben zwei kleine
    Äste zu sehen, die nicht bei einer Eiche so wachsen? Das Laub muß rüber geweht worden sein. Frost gab es noch nicht in der Ecke.
    Älter sind sie schon gewesen. Hatte aber noch frische ausgesucht.




    Lieben Gruß Fred

  • Hallo Fred!


    Oje, du bringst doch schon wieder die Pilze durcheinander. Das, was du jetzt zeigst, hat doch nichts mit den Reizkern oben zu tun.


    Meinst du auch wirklich "Tannenwald"? Oder bringst du das mit Fichten durcheinander?


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Ingo, so ist der Unwissende. Die standen gleich neben der Masse und da dachte ich, sie sind auch farblich so und gehören zusammen. Jetzt sehe ich den Farbunterschied.
    Hast ja sooooo Recht. Vergiss die. Zu den Bäumen. Ich war heute unterwegs in Karlsruhe
    (50 km von uns) und als ich durch den Wald fuhr, sah ich Nadelwald. Habe auch ein paar
    gute Tannenzapfen mit nach Hause genommen. Dort wo der Baum steht, sehe ich nur Laub?
    Habe aber nach oben gesehen und (Tannen-Fichtennadeln) gesehen. Nimm es, wie es am besten passt. Ihr Füchse seht doch alles.
    Hi,hi.
    Gruß Fred

  • Hallo Fred!


    Magst du mal einen Tannenzapfen für mich fotografieren?


    Zitat


    Die standen gleich neben der Masse.....


    Verstehe ich schon wieder nicht. Ich sehe nur die Braunhütigen (Lepista?)


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo Fred,
    das Foto eines Tannenzapfens würde ich auch gerne einmal sehen.


    Dennoch sehe ich auf dem Bild 6 junge Tannenbäumchen neben der Eiche. Bei dem Pilz könnte es sich um den Lachs-Reizker handeln (Lactarius salmonicolor), der unter Tannen wächst, keine Grüntöne aufweist und im Alter einen hohlen Stiel hat. Die Milch (bei jüngeren Exemplaren) ist orange, dann mennigrot.


    Die Tanne als Mischwaldbaum wächst gerne in Gesellschaft von Eichen, Buchen und Fichten; somit könnten Fichten auch an dem Standort vorhanden sein.


    Viele Grüße


    Othmar

  • Moin Fred, die Lachsreizker gehören zu meinen Lieblingspilzen, Fundstellen sind hier äußerst rar und werden besser gehütet als geheime Angelstellen. Wenn du ein Stück vom Hut abbrichst, erscheint orangene Milch, die Stelle verfärt sich grün. Für mich sehen sie frisch aus. Die bekommen schnell Druckstellen und so gefärbte Ränder.


    Dann nimm mal einen Pilz von der anderen Sorte in die Hand, Beitrag 6. Brich da mal ein Stück ab, es wird keine Milch kommen, es wird keine grüne Färbung geben und der ganze Pilz ist anders. Riech mal daran. Vielleicht kennst du einen Pilzberater? Der kann dir die Unterschiede genau erklären.

  • Hallo, Fred!


    Auch hier wieder:
    Ein Sprödblättler (Reizker) gegenüber einem faserfelsichigen Pilz (Flämmling). Das Thema hatten wir neulich schon mal, glaube ich. Du musst dich mehr um die Merkmale kümmern, nicht nur das Äußere beachten. Dann wärst du hier gar nicht auf die Idee gekommen, daß das das Selbe sein könnte. :wink:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Ihr habt ja so Recht. Ich bin noch so oberflächlig. War unterwegs bei
    Karlsruhe und fuhr durch fremde Wälder. Weil es in unserer Ecke wenig
    Tannenwald gibt ( hier meine ich eben keinen Laubwald, sondern
    Tanne, Fichte, Kiefer uns. und dann ist für mich alles Tannenwald gewesen)
    habe ich angehalten und rein in den Wald. Wie gesagt, linksseitig standen die
    Nichtlaubbäume!!!
    Zeige mal einen Tannenzapfen, den es garnicht gibt. Serbische Fichte ist richtig!



    und nun einen Fichtenzapfen, zu den man immer sagt, Tannenzapfen!



    Nun liegen unter dem Baum, wo die Reizker stehen, "Eichenblätter"
    somit einigen wir uns auf Eiche und ich zähle mich als "Blinden" hi,hi.
    Weil ich in dem Wald gleich die vielen Reizker sah und die "Lepista" auch
    in unmittelbarer Nähe, habe ich die auch so angenommen.
    Zum Pilze beurteilen gehört aber mehr:"Herr Fred!!!!!"
    Seht es mir nach. Bin so im Rausch der Pilze und muß mich zurücknehmen.
    Rentner sollten ja Zeit haben. Denke aber, dass die mir davonläuft.
    Dann nehme ich eben das große Pilzbuch mit in die "Kiste".
    Ihr habt gesagt, dass ihr mich hinbekommt. Nun habt ihr den Dreck.


    Habe noch eine Aufnahme vom Stiel gemacht


    Habe ein Stück abgebrochen. Sehe keine Milch.


    Die Lamellen sind Möhrenrot.






    Liebe Grüße Fred

  • Hallo Fred,


    der erste Zapfen ist für mich auch kein Tannenzapfen. Nun gibt es bei Tannen sicher auch mehrere Arten. Ich weiß, dass Tannenzapfen nicht als ganze Körper zu Boden fallen, sondern nur die Schuppen, der Rest bleibt am Zweig stehen. Fichtenzapfen kann ich am Waldboden sammeln.
    Dei Reitzker hat schon Milch, nur wird diese eingetrocknet sein. Bei frischen Pilzen sieht man die Milch sofort beim Anschneiden oder Anbrechen. Dass der Pilz Milch hat, siehst du an den orangenen Verfärbungen.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Also die Eiche hatte ich aufgrund des Stammes vermutet. Die Blätter am Boden waren / sind nur ein zusätzlicher Hinweis.


    Zitat


    das Foto eines Tannenzapfens würde ich auch gerne einmal sehen.


    Hier ein Bild von Tannenzapfen: http://www.naturdetektive.de/natdet-6_10_tanne-fichte.html# ;-)
    Diese werden zum Teil auch gesammelt (geerndet).
    Aber ihr habt natürlich recht. Tannenzapfen fallen im allgemeinen nicht im Ganzen vom Baum, deshalb findet man normal nur Fichten- oder Kiefernzapfen (Lärchen lass ich mal außen vor).



    Zitat


    Dennoch sehe ich auf dem Bild 6 junge Tannenbäumchen


    Woran machst Du dies fest? Ich war mir hier unsicher ob Fichte oder Tanne (event. auch Douglasie), die Nadeln sind ja nicht genau zu sehen und die Wuchsform kenne ich so von beiden bzw. allen drei. Ist echtes Interesse, ich lerne gerne dazu und gerade Tannen sind bei uns nicht ganz so häufig.


    Noch kurz zum Thema Reizkermilch. Selbst bei frischen Fruchtkörpern habe ich bisher maximal mal kleine Tropen gesehen, oft war es eher eine dünne Flüssigkeitsschicht die sich mit den Fingern abstreifen liess. Bei überständigen Fruchtkörpern war oft gar nichts mehr zu beobachten. Trotzdem sieht mal ihre Auswirkungen an den Verfärbungen, gerade auch auf Deinen Bildern.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

  • Nun Ihr Lieben, nun soll das wieder kein Tannenzapfen sein? Vor vielen Jahren, als Heide die Gärtnerei noch betrieben hat, hat man in der
    Weihnachtszeit im Blumentopf Weihnachtsbäume verkauft. Einer wurde damals dann eingepflanzt und steht auf unserem Gelände.
    Ich mache die Haustür auf und sehe auf die "Tanne"?(serbische Fichte ist richtig) Nun habe ich mir die
    Mühe gemacht und eine Leiter geholt und bin hoch. Habe die zwei Aufnahmen von den Tannenzapfen (serbische Fichten Zapfen!!!) gemacht. Auch den Stamm habe ich nochmal abgelichtet, weil ich nicht sicher war, ob Eiche oder wirklich Tanne. Eiche müsste nun feststehen?
    Bei uns liegen auch keine Zapfen unten.
    Habe die Pilze nochmals angeschnitten und am frischen Schnitt nun rote Milch gesehen. Ha,ha.


    Ein Blick auf die Tanne, wie man immer gesagt hatte! (serbische Fichte)




    Habe noch ein Bild gefunden, wo eventuell Tanne sichtbar wird. Hatte doch nur mein Handy zum fotografieren mit. Tut mir leid.




    Gruß Fred

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.