Hallo, Besucher der Thread wurde 5,7k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Vorstellung vom Rande des Schönbuch

  • Hallo zusammen,


    bevor ich bei euch losposte, möchte ich mich im Gegensatz zu meinem Start im Nachbarforum gleich offiziell vorzustellen :)


    Es freut mich, dass beide Foren - nach meinem Eindruck - eher ergänzend als gegeneinander laufen :agree:


    Also zu mir:
    Ich wohne im Großraum Stuttgart am Rande des Schönbuch und nähere mich gerade gefährlich meinen 41en Geburtstag


    Die vergangenen Jahre habe ich fast nur Röhrlinge gesammelt.


    Im vergangenen Herbst kam dann alles anders:
    Ich habe fast keine Röhrlinge gefunden und auch keine gegessen; dafür kamen Pilzarten, die ich noch nie im Leben gesucht und gegessen hatte als Horizonterweiterung. Das waren Totentrompeten, violetter Rötelritterlinge(Premiere: Pilz aus dem eigenen Garten); später dann Austernpilze und Samtfußrüblinge.


    Das Pilzfieber hat mich endgültig gepackt - mein Interesse gilt schon längst nicht mehr ausschließlich den Speisepilzen und ihren potentiellen Doppelgängern, sondern so ziemlich allem, was ich finde und für einen Pilz halte


    Unabhängig von einem Gedanken an neue Speisepilze reizen mich mittlerweile ganz besonders die kleinen Pilze bei Helmlingen, Häublingen, Rüblingen, Schnitzlingen, Schwindlinge, und was sonst noch alles "frech" mit kleinem Hut und Stiel emporwächst.


    Trotz allem möchte ich dieses Jahr auch xy-Zapfenrüblinge, Knoblauchschwindlinge, Reizker, Stoppelpilze und wahrscheinlich auch ein paar Täublinge für Kochtopf oder Pfanne "erjagen".



    Pilze suche ich nicht nur im Schönbuch, sondern öfters auch im Schwarzwald meist in der Nähe der Nagold, sowie den kleineren Waldstücken zwischen Schönbuch und Schwarzwald. Es freue mich sehr darauf ab jetzt das ganze Jahr nach Pilzen Ausschau zu halten


    Ein großes Lob hier an diese Seite, von der ich bis vor kurzem nur die Suchmaschine nutzte. Das ändert sich nun :cool:



    Viele Grüße,
    Thorsten

    Keine Verzehrfreigabe im Forum: Ich rate hier im Forum gerne bei Pilzbildern mit.
    Wer basierend auf meine Rateversuche Pilze verspeist ist mutig.
    Im Umkehrschluss verpasst man nicht zwingend eine kulinarische Mahlzeit, wenn man einen Pilz nicht verspeist, welchen ich hier Giftpilz nenne.

  • Hallo Thorsten,
    Dann mal herzlich Willkommen hier im Forum , ein Forum mehr schadet nie , manchmal ergänzt sich das ganz gut.
    Das mit dem Pilzfieber kenn ich , steigt meistens weiter und ist kaum heilbar.:doctor:
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Zitat von Norbert pid='20120' dateline='1421682791'

    ...das mit dem Pilzfieber kenn ich , steigt meistens weiter und ist kaum heilbar.:doctor:
    Gruß Norbert


    ich glaube, dass "kaum heilbar" es auch bei mir ganz gut trifft :)


    Viele Grüße, Thorsten

    Keine Verzehrfreigabe im Forum: Ich rate hier im Forum gerne bei Pilzbildern mit.
    Wer basierend auf meine Rateversuche Pilze verspeist ist mutig.
    Im Umkehrschluss verpasst man nicht zwingend eine kulinarische Mahlzeit, wenn man einen Pilz nicht verspeist, welchen ich hier Giftpilz nenne.

    Einmal editiert, zuletzt von wildpflanzenfan ()

  • Hallo Thorsten,


    ich heiße dich herzlich willkommen in unseren Reihen und wünsche dir viel Kenntnisgewinn. Die Welt der Pilze ist faszinierend und wer Blut geleckt hat, kommt nicht mehr los.
    Viel Spaß.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Thorsten, auch ich möchte Dich recht herzlich im Forum begrüßen.
    Ich kann es sehr gut nachvollziehen, wenn Du schreibst, dass Dich das Pilzfieber gepackt hat.
    Ich und meine Heide sind Rentner und ich habe auch erst vor zwei Jahren angefangen, mich um Pilze zu kümmern, die der normale Waldwanderer nie sehen würde.
    Nun komme ich auch aus dem Großraum Stuttgart (Ecke Ludwigsburg) und wir suchen alle
    Waldstücke ab, die wir sehen. Der Schönbuch war als Naturschutzgebiet ausgeschildert und
    da hat man uns schon angemotzt, weil wir vom Weg abgingen und nach Pilze sahen.
    Natürlich ist der groß und überall ist kein Schutzgebiet.
    Wir grüßen Dich Fred und Heide

  • Hallo Veronika, Fred und Heide,


    Zitat

    Der Schönbuch war als Naturschutzgebiet ausgeschildert und
    da hat man uns schon angemotzt, weil wir vom Weg abgingen und nach Pilze sahen.
    Natürlich ist der groß und überall ist kein Schutzgebiet.



    auch euch vielen Dank für die Begrüßung!


    @Fred und Heide: Wo hat man euch denn angemotzt? War das in der Nähe von Bebenhausen? Ich bin eher am Schönbuchrand unterwegs, da kenne ich jetzt kein ausgewiesenes Naturschutzgebiet.


    Vielleicht kommt ihr ja bei Gelegenheit in "meine" Jagdgründe und habt Lust gemeinsam zu suchen (oder ich gehe umgekehrt auf Reise).


    Viele Grüße,
    Thorsten

    Keine Verzehrfreigabe im Forum: Ich rate hier im Forum gerne bei Pilzbildern mit.
    Wer basierend auf meine Rateversuche Pilze verspeist ist mutig.
    Im Umkehrschluss verpasst man nicht zwingend eine kulinarische Mahlzeit, wenn man einen Pilz nicht verspeist, welchen ich hier Giftpilz nenne.

  • Hallo Thorsten, ja, wir waren in der Weilerhütte und sind dann runtergelaufen nach Bebenhausen,zum Kloster. Da sind wir mal vom Weg abgegangen, da musste uns ein Herr aufmerksam machen, dass wir uns im Naturpark Schönbuch befinden und da das Pilzesammeln verboten wäre.
    Aichtal, Waldorfhäslach die Ecke ist wohl nicht so schlimm. Nun gut, wie es sich verhält, ist mir nicht recht bekannt. Dort steht ja soviel Rot-und Schwarzwild, da wollen die keine Störung.
    Wenn die richtige Pilzzeit anfängt, würden wir gern mal gemeinsam suchen.
    Danke für das Angebot. Mit Naturschutzgebiet meinte ich die Gegend Solitude und Bärenschloss, was ja nun wenig mit dem Schönbuch zutun hat.
    Lieben Gruß Fred

  • Hallo Fred,


    Zitat

    ja, wir waren in der Weilerhütte und sind dann runtergelaufen nach Bebenhausen,zum Kloster. Da sind wir mal vom Weg abgegangen, da musste uns ein Herr aufmerksam machen, dass wir uns im Naturpark Schönbuch befinden und da das Pilzesammeln verboten wäre.



    war das ein amtlicher Herr?


    Für den gesamten Naturpark gilt das sicherlich nicht. Es gibt innerhalb vom Schönbuch ausgewiesene Schutzgebiete.


    Ich schreibe Dir gleich noch eine PN wegen Treffen.


    Viele Grüße,
    Thorsten

    Keine Verzehrfreigabe im Forum: Ich rate hier im Forum gerne bei Pilzbildern mit.
    Wer basierend auf meine Rateversuche Pilze verspeist ist mutig.
    Im Umkehrschluss verpasst man nicht zwingend eine kulinarische Mahlzeit, wenn man einen Pilz nicht verspeist, welchen ich hier Giftpilz nenne.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.