Hallo, Besucher der Thread wurde 4,1k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Im Rotbuchenwald

  • Hallo,


    ich war gestern, bevor es wieder zu schneien anfing, noch einmal in einem bekannten Rotbuchenwald. Viel habe ich nicht gefunden. Hier ein paar Fotos:


    Winter-Helmling (Mycena tintinnabulum)



    Austernseitling (Pleurotus ostreatus)



    Herber Zwergknäueling (Panellus stipticus)



    Trompetenpfifferling (Craterellus tubaeformis)



    Samtfußrübling (Flammulina velutipes)



    Gelbstieliger Muschelseitling (Panellus serotinus)



    Eine Kohlenbeere, vielleicht Hypoxylon cohaerens



    Eine Tramete, möglicherweise Trametes gibbosa



    Das könnte der Trompetenschnitzling (Tubaria furfuracea) sein



    Irgendein Porling



    und noch eine Tramete (Trametes spec.). Ich habe von denen keinerlei Ahnung.



    Mehr hat meine kaputte Knipse nicht ablichten können. Ich werde mir wohl doch eine neue zulegen müssen.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo, Jörg!


    Nicht viel gefunden?
    Das nenne ich dann Jammern auf hohem Niveau. :wink:
    Die Bilder sehen doch ganz gut aus, finde ich. Insbesondere, wenn man die eher diffusen Lichtverhältnisse bedenkt.


    Trameten haben übrigens immer Poren. Was du zeigst, sollten Schichtpilze (Stereum) sein. Eventuell auch der erste, auch wenn man da eben die Unterseite nicht sieht. Aber so dünn... Das wäre eher selten bei Tremetes.
    "Irgendein Porling" ist der Rotrandige (Fomitopsis pinicola, kurz "FomPini").



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Jörg, ich finde Deine Bilder doch so scharf, wie man sie besser doch kaum machen kann, bei den Lichtverhältnissen, wie Pablo auch sagte. Ein Bild wie das Andere und da sprichst Du von
    kaputter Knipse!? Ich ärgere mich jedesmal über meine Bilder und habe mir eine Ausrüstung zugelegt, da würde ich sicher acht neue von Deinem Format bekommen. Überlege schon immer, ob ich nicht nach dem "Hammer -Amboss" Prinzip vorgehen soll.
    Nun, die Pilzfunde haben sich nicht gelohnt aufzunehmen,-die paar Hundert Stück!
    Jetzt im Januar sind doch die Wälder voll und man kennt sie doch alle!!!
    Schöne Pilze,schöne Aufnahmen, schöner Neid. Glückwunsch.
    Gruß Fred

  • Hallo Pablo,


    an den Rotrandigen hätte ich hier nicht gedacht. Die kenne ich viel brauner aber nach ein wenig "gockeln" glaube ich es jetzt auch. Von Baumpilzen habe ich eben keine Ahnung, siehe meine Trametenvermutung.


    Hallo Fred,


    meine Knipse hat einen eigenen Willen entwickelt und macht was sie will:grrr:. Ich nehme sie ohne eingelegten Akku mit. Wenn ich diesen einlege habe ich ca. 20s Zeit ein Foto zu schießen bevor die Knipse anfängt sich in unregelmäßigen Abständen ein- und auszuschalten:angry:. Irgendwelche Einstellungen kann ich nicht mehr machen aber für diesen Zustand sind die Fotos sogar recht annehmbar.


    Hallo Othmar,


    danke für die Blumen. Zum Glück brauche ich keine Pilze mehr zum Essen. Meine Tiefkühle ist übervoll.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.