Hallo, Besucher der Thread wurde 6,9k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Morcheln am Rhein-Main-Donau-Kanal (+/- 5 km von Riedenburg)

  • Hallo Pilzfreunde!
    Da machten wir heute einen Busausflug mit einem Wanderverein nach Riedenburg (Kristallmuseum, Schulerloch - Höhle im Altmühltal) und da finden wir doch beim Wandern verschiedene Morcheln.
    Das schöne hier ein Vergleich zwischen der Gemeinen Morchel (MORCHELLA ESCULENTA VAR. VULGARIS) und der Speisemorchel MORCHELLA ROTUNDA (SYN. VAR. MORCHELLA ESCULENTA).
    Viele Autoren unterscheiden diese beiden Arten zwar nicht, doch es gibt dennoch Unterschiede! Geschmacklich sind sie absolut gleich... sehr lecker, soeben wandern sie Richtung Dünndarm. :P


    ... so und hier ein paar Bilder der Morcheln:









    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo Wolfgang,


    bist Du dir da sicher, das man denen unterschiedliche Namen geben muß? Soviel ich weiß gibt man denen höchstens einen Variantenstatus.


    Trotzdem gratuliere ich Dir zu den Funden:agree:. Meine einzige Ausbeute heute war ein Frühlings-Weichritterling (Melanoleuca cognata):grrr:.



    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Natürlich Jörg!
    Da hast du absolut recht... zu viele Namen wirken nur verwirrend! :sick:
    Sind Speisemorcheln - bund und basta ... schmecken tun alle Varietäten sowieso gleich...


    Jetzt hoffe ich bald auf Rotkappen... auch hier wäre sicherlich egal welche Art :wink:... Hauptsache sie leiten die Hauptpilzsaison ein!


    ... wegen der Frühjahrslochel muss ich doch mal auf Kiefern achten - echt interessant! :hmmm: ... da denke ich an die Kiefernwälder im grenznahen Tschechien... werde mal kucken.

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Wolfgang,


    dein Vergleich mit den Rotkappen zieht hier aber nicht. Die haben alle Artrang auch wenn einem die sich ständig ändernden wissenschaftlichen Namen nerven können.


    Morchella rotunda wird aber nicht mehr als eigenständige Art geführt sondern nur noch als Synonym von M. esculenta.


    http://www.fungiworld.com/swit…55&gattcode=mbp&bildnum=1
    http://www.speciesfungorum.org…ecies.asp?RecordID=247978


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Wolfgang,


    ich finde deine Gegenüberstellung von Gemeiner Morchel und Speisemorchel sehr gelungen. Diese Art der Darstellung lässt sich auch in der Pilzberatung gut verwenden. das hast du gut gemacht!


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.