Hallo, Besucher der Thread wurde 7,6k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Die Morcheln wachsen noch....

  • aber es gibt auch andere Pilze.


    Hallo Pilzfreunde,
    hier mal ein paar andere,die ich nicht kenne, vielleicht erkennt sie jemand.



    1 Am Wegrand, ca 5cm hoch, Hutdurchm. ca3cm.
    Geruch: spermatisch






    2 Unbekannt, stand alleine im Mischwald




    3 Stockschwämmchen?




    4 An totem Laubholz, schöne Farbe, unbekannt.



    5 Goldgelber Zitterling?



    6 Ein Drüsling?



    Die Einbeere, ein sehr guter Morchelzeiger.



    Doch noch Morchelbilder. Bei mir wachsen sie noch ganz gut. Finde sie überall in den Auen.



    Wäre ich fast draufgetreten, habs gerade noch gesehen und bin total erschrocken. Das Kitz blieb ganz ruhig liegen und ich entfernte mich schnellstens



    Schönen Sonntag
    Gruß Hans

  • Hallo Hans,
    wenn alle von diesem Jahr sind hat sich wohl der Kaffeebraune Gabeltrichterling in der Zeit vertan:
    http://www.123pilze.de/DreamHC…unerGabeltrichterling.htm


    Auch dabei der:
    http://www.123pilze.de/DreamHC…ABgestutzterDruesling.htm
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/GoldgelberZitter.htm


    Beim Helmling kann es viel sein, da würden mehrere in Frage kommen:
    Mehrere Merkmale wie Geruch, Standort wären sehr wichtig!
    http://www.123pilze.de/DreamHC…tlicherRindenhelmling.htm
    http://www.123pilze.de/DreamHC…d/RosaRettichhelmling.htm
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/GelbNirtat.htm


    Zu Stockschwämmchen, bei deinem Foto wäre ich mir sicherlich nicht 100% sicher. Die Lamellen sind von den Farben ganz anders...
    http://www.123pilze.de/DreamHC…oad/Stockschwaemmchen.htm


    Bild 2 ist ein Trichterling oder Schönkopf...
    Kohlen-Trichterling, Clitocybe sinopica oder
    Feinschuppige Trichterling (Clitocybe squamulosa)


    auch hier wären nähere Angaben sehr wichtig!
    [size=5]Habt Ihr Vorschlä[size=5]ge[/size]???[/size]
    Bin gespannt...

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo Hans,


    der Frühling hat eben mehr zu bieten als nur Morcheln! ich stimme Wolfgang bei allen Bildern zu, möchte aber bei Bild 3 doch sagen, dass das eindeutig Stockschwämmchen sind. Sie sind sehr jung, da können die Lamellen eine solch helle Farbe haben. Auf dem Bild sieht man auch, dass die Pilze noch keine Sporne gestreut haben. Der Stiel ist typisch geschuppt, aber eben ohne die dunkle Sporenschicht, die sich sonst auf dem Ring bildet. Der Hut ist auch typisch, am Rand heller als in der Hutmitte.


    Bei Bild 4 denke ich eher an Rosa Helmling (Mycena rosella), also nicht Rosa Rettichhelmling.


    Eine schöne Woche


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • @ JA Veronika,
    mit Rosa Helmling, könnte gut hinkommen!


    :agree: gut erklärt mit den Stockschwämmchen!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Guten Morgen Wolfgang und Veronika,
    vielen Dank für eure Hilfe.


    Bild 1 dürfte der Kaffeebraune Gabeltrichterling sein, ist von vorgestern.


    Bild 2 ist entweder der Kohle- oder der Feinschuppige Trichterling.
    Dieser ist nicht auf einer Brandstelle gewachsen und hatte einen leichten Mehlgeruch, deutet daher eher auf den Feinschuppigen Trichterling hin.


    Bild 4 ist ein Helmling, hatte keinen auffälligen Geruch.


    Bild 3 sind Stockschwämmchen. Der Geruch ist eindeutig. Vom Stiel her hatte ich meine Zweifel.


    Gruß Hans

  • Hallo zusammen !
    aufgrund des gellichen Stiels und des Vorkommens an Laubholz denke ich bei Nr. 4 doch am ehesten an den gelbstieligen Nitrathelmling ( Mycena renati ), wahrscheinlich ist der Geruch irgendwie untergegangen .... der von Veronika favorisierte Mycena ( Mycena rosella ) kommt m. E. eher im Streu der Nadelwälder vor .
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • @ Hans @ Veronika
    Wenn der Geruch passt, denke ich wird es schon ein Stockschwämmchen sein. Das Foto wirkt nur etwas gelblich. Auch die Erläuterungen von Veronika sind sicherlich sehr überzeugend. Einen gefährlichen Pilze dahinter, wie z.B. einen Gifthäubling hätte ich sowieso nie vermutet. Eher noch im entferntesten Richtung Schwefelkopf oder Flämmling.


    Du kannst bei solch einer guten Einschätzung (meine wäre gewesen 99% Stocki, 1% Flämmling oder Schwefelkopf),
    durchaus eine Geschmacksprobe machen.


    Flämmlinge oder grüne/ziegelrote Schwefelköpfe würden immer bitterlich sein.


    Aber wie schon geschrieben, ist nur wegen der hohen (gelben) Bildtemperatur! So geht´s mir auch immer, wenn ein intensiver - wie bei dir der leuchtend grüne - Hintergrund vorhanden ist.


    @ Harry


    Ja mit den Helmlingen ist es immer sehr schwierig, Gelbstieligen Nitrathelmling ( Mycena renati ).. durchaus möglich.
    ...würde mich für keinen sicher festlegen :confused:


    :wink: Ich liebe es .... so schöne Spekulationen... :wink1:
    und man lernt immer viel dazu, eben weil man sich mit einem Thema näher befasst und überlegt, was könnte es wohl wirklich sein!!!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.