Hallo, Besucher der Thread wurde 2,7k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Kein Bestimmungserfolg meinerseits.

  • Hallo miteinander,


    da es nun endlich ein paar Pilze bei uns in Niederbayern gibt, auch wenn es nicht die Welt ist, habe ich auch einmal einen Pilz gefunden, den ich noch nicht bestimmen konnte.
    Hut Farbe bräunlich mit orange.
    Lamellen weit, am Stiel leicht herablaufend anliegend.
    Fundort Wegesrand im Gras, Umgebung Buchen, Kiefer, Fichte, Mischwald
    Stiel brüchig, weiß, mit bräunlichen Stich, nach unten Spitz, keine Knolle.


    Bild 1



    Bild 2



    Bild 3



    Bild 4



    Bild 5 Sporen, leider noch feucht



    Herzlichen Danke für die Hilfe im voraus


    Rainer

  • Hallo,


    Danke, deine Pilzrichtung ist auch interessant. In diese Richtung, habe ich noch nicht geschaut.
    Meine Richtung war eher irgend ein Wasserkopf.


    Wenn dann würde evtl. der Kupferrote Gelbfuss am besten zu treffen.
    Was ich noch hizufügen könnte währe der Geschmack dieses Pilzes.


    Geschmack: Mild bis gar nicht, und der Geruch, eher fruchtig.


    Schöne Grüße
    Rainer

  • Hallo Rainer!


    Wasserköpfe/Gürtelfüße (Telamonia) sind ja eine Untergattung der Schleierlinge (Cortinarius); die haben rostbraunes Sporenpulver und keine herablaufenden Lamellen.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo Ingo,


    danke nochmal für die Info, das mit den Schleierlinge, und rostbraunes Sporenpulver, ist mir bekannt, allerdings das Wasserköpfe/Gürtelfüße eine Unterart der Schleierlinge sind, war noch nicht wirklich in meinem Speicher vorhanden. Man lernt nie aus.
    Das mit den Wasserköpfen wahr nur ein Gedanke von mir, da die Sporen auch nicht 100% als schwarz erkennbar wahren.
    Habe über Nacht noch mal Aussporen lassen, und jetzt ist es auch deutlich als Schwarz zu erkennen.


    Danke für die Kurzschulung
    Rainer

  • Hey Ingo,


    da mich dieser Pilz keine Ruhe lässt, machte ich soeben den Pfannen Test, und machte ihn warm. Er bekam eine wunderschöne Farbe, bräunlich mit einem Stich lila oder violett.(Er wurde nicht gegessen)
    Auch beim Anschnitt des Stiels, bekam er eine deutliche gelb orange Färbung am Schnitt.


    Vielen Dank für die Bestimmung
    Rainer

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.