Hallo, Besucher der Thread wurde 6,7k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

gestern unterwegs

  • Hallo Schwammerlfreunde !
    gesten hatte ich auch mal wieder Zeit für eine kleine Waldrunde in den Vorgebirgszonen des mittleren Schwarzwaldes ....

    die Flockenstieligen Hexenröhrlinge / Boletus erythropus ) lassen sich bei mir auch schon sehen



    an Weisstanne dann eine schöne Kollektion des Tannen - Feuerschwamms ( Phellinus hartigii )


    dieses Hölzchen ist von einen der beiden Grünspanbecherlinge besiedelt , leider zeigten sich noch keine Becherchen , ich habe mal 2 Hölzchen auf meinem Balkon in einem Blumenkübel zwischengelagert , vielleicht zeigt sich ja noch was in nächster Zeit ?


    Gruß Harry


    Breitblattrübling ( Megalocybia plathyphylla)

    Bilder

    • DSC05279 (800x600).jpg

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

    Einmal editiert, zuletzt von Harry ()

  • Hallo Harry,
    Gratulation zu den schönen Funden; Davon träume ich nur:)
    Habe bisher nur 1 Champignon gefunden, ansonsten wirklich gar nix, aber auch wirklich gar gar nix :(:(
    z.Zt. ist hier ausgiebiges Regenwetter :umbrella:
    ab Dienstag soll es schöner werden :wink:
    dann hoffe ich, dass es besser wird mit den Funden:D

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Harry, schöne Funde! Gratulation! :agree:
    Interessant finde ich die Grünspanbecherlingsidee auf deinen Balkon in einem Blumenkübel zwischengelagert - echt gut, wünsche dir viel Erfolg!
    Beim letzten Bild, der Breitblattrübling (Megalocybia plathyphylla) - bis du dir da sicher? Ich habe in meinem Archiv "noch nicht bestimmte Pilze" ähnliche, die kein Breitblatt waren. Da mir selbst weitere Angaben fehlten suche ich immer noch auf eine Lösung.

    Bilder

    • unbekannte Pilze- (558).jpg

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Harry,


    wie Wolfgang schon schrieb sehen die vermeintlichen Breitblattrüblinge schon etwas komisch aus. Mich würde nicht wundern wenn sie rosafarbenes Sporenpulver hätten aber auf Bildern kann man sich auch gewaltig verschätzen.


    Deine Flockis sehen zum Anbeißen aus und sind sogar schon aus dem Nadelwald. Das kenne ich sonst erst von Mitte Juni.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Wolfgang und Heuler 22 !
    der Breitblattrübling ist schon ok , es waren halt auch schon etwas ältere Schlappen hier mal ein Bild von jüngeren ...gefunden an Pfingsten
    zu Wolfgangs Pilzen habe ich allerdings auch keine witerführende Idee ...
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Harry,


    dein Breitblatt ist der Rehbraune Dachpilz. Ich habe heute das Breitblatt gefunden und stelle es anschließend vor.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika !
    hier der Rehbraune Dachpilz ( Pluteus cervinus s. lat.)

    die Lamellen erreichen hier den Stiel nicht , sie sind frei im Gegensatz zum Breitblat besteht dessen Pilzhut auch nicht nur aus Huthaut und Lamellen . sicherklich könnten wir hier nun diskutieren ob es Pluteus cervinus oder etwa Pluteus primus ist ..
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Ja Harry,
    deine Breitblattrüblinge sind Breitblätter = eindeutig zu erkennen!
    Manchmal irritieren Bilder! Schön und interessant!
    Pluteus primus (Voreilender Dachpilz an Nadelholz ab April) - könnte es zu dieser Jahreszeit schon sein, aber nur schwer mit dem Rehbraunen (Pluteus cervinus) zu trennen - nur mikroskopisch sicher bestimmbar! Da könnte man lange diskutieren wie du schreibst! :D :cool:


    Echt interessantes Thema ... alles Gute zum Wochenanfang!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.