Hallo, Besucher der Thread wurde 3k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Wer kennt diese "Pilze"

  • Hallo


    Heute sind mir 2 kuriose Pilze, wenn es denn welche sind, in den Korb gehüpft.
    Die musste ich einfach mitnehmen und mal hier rein stellen
    vielleicht kennt sie ja jemand





    und hier Pilz 2







    viel Spass und lg conny

    Steht ein Pils allein im Wald.Kommt ein Hase und trinkt es aus.


    genau wie man keine Garantie geben kann, wem welches Pils schmeckt, geb ich auch keine Garantie welcher Pilz eßbar ist :rolleyes:

  • Servus Conny,


    deine Pilze erinnern mich an den Weißen Polsterpilz PTYCHOGASTER ALBUS.
    Dein Fundort wahrscheinlich Nadelwald auf einem Fichtenstock?


    Anhängend einige Bilder von mir zum Vergleich. Auch Pilz 2 zeigt nach meiner Meinung die gleiche Art, jedoch im letzten Stadium.
    Gruß Hermann

  • hallo Hermann


    Nadelwald ist richtig aber es waren kiefern
    leider ist dein anhang nicht zu sehen


    aber danke lg conny

    Steht ein Pils allein im Wald.Kommt ein Hase und trinkt es aus.


    genau wie man keine Garantie geben kann, wem welches Pils schmeckt, geb ich auch keine Garantie welcher Pilz eßbar ist :rolleyes:

  • sorry jetzt hab ich deinen anhang gesehen


    er könnte es sein wobei die braunen knollen eine komplett glatte oberfläche haben


    lg conny

    Steht ein Pils allein im Wald.Kommt ein Hase und trinkt es aus.


    genau wie man keine Garantie geben kann, wem welches Pils schmeckt, geb ich auch keine Garantie welcher Pilz eßbar ist :rolleyes:

  • Servus Conny,


    Kiefer ist auch o.k. Dass die Knolle kompl. glatt war glaube ich jetzt nicht. Deine Bilder Nr. 1 und 5 zeigen ziemlich deutlich (auch wenn ich sie nicht vergrößern kann) doch eine filzige, haarige Oberfläche. Und vergleiche Dein Bild 5 mit meinem Bild 2. Hier sehe ich deutliche Übereinstimmung.
    siehe auch hier: http://www.123pilze.de/2011neuePilzsuche/index.html
    Bei Pilz 2 könnte es durchaus eine andere Art sein. Wobei ich allerdings nach wie vor auf den Polsterpilz tippe.
    Vielleicht kannst du deine Bilder größer rein stellen. Evtl. 500 bis 1000 KB. Man kann sie dann vergrößert anschauen.


    Gruß
    Hermann

  • Hallo.


    So einen "glatten" Polsterpilz (Oligoporus ptychogaster) habe ich auch noch nicht gesehen. Aber es mag sein, daß die Haare im Jungstadium oder durch besondere äußere Bedingungen verkümmert sind. Etwas Besseres fällt mir momentan jedenfalls nicht ein.
    Wobei die Hauptfruchtform (siehe letztes Bild von hermann, das mit den Poren) eher selten ist. meist findet man nur das imperfekte Stadium, also die Flauschbobbel in verschiedenen Färbungen. Ob Fichte, Tanne oder Kiefer spielt keine Rolle, nur Nadelholz ist schon das typische Substrat.


    Dein zeriter Fund ist auch ganz interessant, Conny. Poren hat er ja, aber bestimmen lässt sich das nicht. Da gibt es schon bei der Gattungszuordnung gewisse Probleme, denn die Welt der Zersetzer mit Poren ist gigantisch. Gerade irgendwelche weißlichen Krusten (resupinate Pilze mit Poren gibt es einen ganzen Haufen.
    In diesem Fall: Vergleiche in den Gattungen: Oligoporus, Rhodonia, Physisporinus, Ceriporia, Ceriporiopsis, Diplomitoporus, Junghuhnia, Schizopora, Skeletocutis, Antrodia, Antrodiella, Trechispora und sicher noch ein paar mehr. :wink:
    Ist ein schwieriges Thema.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.