Hallo, Besucher der Thread wurde 10k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Pilzbestimmung

  • Hallo. brauche eure hilfe um den pilz zu bestimmen.







    Durchmesser des Hutes der größte 12 cm
    Länge des Stiels 5-6cm
    Höhe des gesamten Fruchtkörpers 9cm
    Beschaffenheit des Hutes , trocken,
    Verfärbung des Fruchtkörpers auf Druck keine
    Verfärbung des Fruchtkörpers im Schnitt keine
    Verfärbung des Fruchtkörpers nach einer gewissen Zeit so wie wie keine
    Geruch pilzig und warscheinlich nach mehl geruch, weis nicht bestimt
    Standort, Bäume in der Nähe nadelholz
    [hr]

    Einmal editiert, zuletzt von lolik ()

  • Ein herzliches Willkommen beim Forum!


    Dein Foto zeigt wahrscheinlich eine Nebelgraue Herbstkappe (Lepista nebularis). Es ist ein typischer Herbstpilz und kann in großen Mengen, vor allem in sogenannten Hexenringen in allen Wäldern auftreten. Er ist essbar, aber sein parfümierter Geruch, besonders in Verbindung mit Wasser, ist sehr eigenwillig. Seine Fähigkeit, Schwermetalle wie Plei oder Kadmium aufzunehmen, führt zu Unverträglichkeiten bei manchen Personen. Ich nehme nur kleine Fruchtkörper und lege diese wie Gewürzgurken ein oder brate die Pilze ohne sie mit Wasser in Berührung zu bringen. Aber insgesamt meide ich die Herbstkappe. Aber auf alle Fälle ist die Herbstkappe ein sehr schöner Pilz. Im Anhang Vergleichsfotos (falls es mit dem Hochladen klapp).


    Freundliche Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock
    [hr]
    Hier noch zwei weiter Fotos von der Herbstkappe
    [hr]
    Ich hoffe, ich konnte helfen


    Veronika

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Hiatamandl ()

  • Hallo,


    das sind Nebelkappen. Bedingt essbar....aber wir haben die mal vor ein paar Jahren probiert. Und wir leben noch! Riechen tun sie etwas parfümiert....und man sollte sie nur als Mischpilz mit essen! Wir schneiden immer drei vier Stück mit in die Bratpilze.

  • Hallo
    Die sollen frittiert gut schmecken. Kann das nicht überprüfen, weil ich mir keine Fritteuse kaufen werde. Mir persönlich schmecken die Pilze gut.
    Nachtrag: Diese Pilze soll man aber meiden, wegen dem Nebularin, ist nicht so gut für die Gesundheit!!!

  • Hallo



    Ich glaube nicht daß es sich hier um Clitocybe nebularis handelt. Deren Geruch ist eher süßlich, spermatich und unangenehm, auch wenn ich nicht weiß wie Mehl riechen soll:D.



    Viele Grüße.

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.