Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

nur ein Stengel > doch wohl eine röhrige Keule, oder ?


  • Hallo in die Runde,
    aufgrund mangelnder Suchbegriffe zur Beschreibung bin ich durch einen Tipp dann doch auf die Gattung Pilz gekommen.
    Da mir Keulen schon oft begegnet sind, hatte ich bei diesen Exemplaren nie in die Richtung gedacht.
    Der Körper ist glatt und fest, fühlt sich wie Binse an, vom Aussehen her hätte ich eher etwas samtiges erwartet. Im Lexikon steht seltenes Vorkommen, nun könnte man, so man wollte, den Text um den Standort südlicher Odenwald ergänzen. ( natürlich nur, falls ich mit der Keule richtig liege :-)
    Untergrund ist Muschelkalk mit Moos, was natürlich auch einen Anteil an Totholz beinhalten kann...

  • Hallo Flowcatche,




    mit deiner Keule liegst du richtig, wahrscheinlich auch Röhrige- Keule (Macrotyphula fistulosa), wenn sie auf kleinen vergrabenen Laubholästen sitzt.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.